Damals in Döhren: Schulanstrich als Projektwoche

Projektwoche "Schulanstrich" in der OS Döhren im September 1983.
Hannover: Döhren | Es begab sich zu einer Zeit, als es noch Orientierungsstufen gab. Die OS Döhren war an der heutigen Thurnithistraße beheimatet. Das Schulgebäude, in dem nun das Abendgymnasium und das Hannover-College residieren, entstand um 1911 als katholische Bürgerschule Nr. 37. Als die Orientierungsstufen eingerichtet wurden, musste die Kardinal-Bertram-Schule die Schulanlage verlassen und zog in die Olberstraße.

Im Jahr 1983 waren die Klassenzimmer der Orientierungsstufe (OS) Döhren ziemlich heruntergekommen. Die Stadt Hannover, als Schulträger für den baulichen Zustand der Lehranstalt verantwortlich, stellte keine Mittel für professionelle Maler zur Verfügung. Die OS schritt zur Selbsthilfe. Ende September 1983 startete eine Projektwoche an der OS. Thema: „Wir renovieren unsere Schule“. Die Mädchen und Jungen der 5. und 6. Klassen rückten mit Pinsel und Farbe den altersschwachen Anstrich ihrer Klassenzimmer zu Leibe. Sogar die Toiletten und die Umkleideräume für den Sportunterricht sahen hinterher wieder wie neu aus. Bäume, Tiere oder ganze Landschaften schmückten dann so manche früher hässlich kahle Wand.

Auf dem Programm des von der Gesamtkonferenz initiierten Projektes stand daneben auch ein „Großreinemachen“ – inklusive dem Abschmirgeln alter Schränke. Farbe und Arbeitsmaterialen wurden von der Stadt gestellt. „Aber auch die Eltern spendeten einen Teil“, berichtete die damalige OS-Rektorin Brigitte Kroemer seinerzeit der Presse. Die Schulkinder waren bis zum letzten Tag der Woche mit Feuereifer dabei, aber auch Eltern und Lehrer packten kräftig mit an. Die vielen Überstunden lohnten sich. Das alte Schulhaus erstrahlte anschließend in neuem Glanz.

Seit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder. In diesem Fall, da es sich um Kinder handelt, habe ich allerdings die Gesichter unkenntlich gemacht.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
23.123
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 21.12.2013 | 17:29  
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.12.2013 | 17:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.