Damals in Döhren: Zum neuen Jahr gab es eine Medaille aus Wien

Leoplpld Merklebach (r.) überreicht eine Medaille aus Wien an Gastgeber Axel Rühmann (l.).
Hannover: Döhren | Anfang Januar 1986 klirrten in der Wiehbergstraße in Döhren die Sektgläser. Im damaligen Döhrener Gesellschaftshaus wurde auf das gerade angebrochene neue Jahr angestoßen. Die beiden Inhaber des Restaurants, seinerzeit Marie-Luise und Axel Rühmann, hatte die Prominenz aus dem Stadtteil zu einem Neujahrsempfang eingeladen. Erschienen war der CDU-Landtagsabgeordnete Werner Weiß, der SPD-Fraktionschef im Rat und Döhrener Ratsherr Dr. Uwe Reinhardt sowie mehrere Mitglieder des Bezirksratsrates, Vertreter örtlicher Vereine und der Wirtschaft. Ziel: die Menschen sollten sich hier bei zwanglosen Gesprächen näher kommen. „Eine Begegnung wie hier ist von ganz besonderem Wert“, lobte dann auch Bezirksbürgermeister Leopold Merkelbach die Initiative der zwei Gastronomen und meinte: „Sie passt zu der Art, wie wir in unserem Stadtbezirk miteinander umgehen.“ Als kleines Geschenk überreichte Merkelbach an die Gastgeber eine Medaille, die er von einem Besuch in Wien mit nach Döhren gebracht hatte.

Seit weit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.