Damals in Döhren: Als die Bundeswehr an der Bezirkssportanlage biwakierte

Vorfürungen für die Soldaten: Sommerbiwak der Patenschaftskompanie im August 1984 in der Döhrener Leineaue.
Hannover: Döhren | Im August 1984 ging es am Rande der Leineaue rund. Für einige Tage schlugen hier Soldaten der Bundeswehr ihre Zelte auf. Ein Manöver stand nicht auf dem Plan. Vielmehr handelte es sich um einen Freundschaftsbesuch. Zwischen dem Stadtbezirk und der Bundeswehr bestand damals eine Patenschaft. Die Patenschaftskompanie kam auf Einladung des FC Schwalbe an die Bezirkssportanlage an der Leineaue. Ein buntes Programm lockte viele Döhrener an. Die Soldaten zeigten, was sie konnten, setzten mit Schlauchbooten über die Leine und demonstrierten den Einsatz von Gasmasken. Die Sportler des FC Schwalbe revanchierten sich mit Vorführungen aus ihrem sportlichen Angebot.

Seit weit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.