TSV Bemerode B-Juniorinnen gewinnt Pokalviertelfinalspiel

Hannover: TSV Bemerode | 08.11.2014 / 1/4 Finale / TSV Bemerode - SG Diemarden
*** Spannender Pokalfight in Bemerode

Die TSV Girls kamen gut ins Spiel und bei sommerlichen Temperaturen schnell in Fahrt. In der 6. Minute eine Großchance durch unsere #13 Kübra Erdogan. Aus ca. 10 Meter hatte sie freie Bahn, aber die Keeperin konnte den Schuss parieren. In der 10. Minute dann aber die verdiente Führung. Einen gut geschossenen Freistoß von unsere #7 Anna Geßner konnte die Torhüterin nur nach vorne abwehren. Kübra war dann blitzschnell zur Stelle und konnte mit dem Kopf einnicken. Gut gemacht! Das Team spielte weiter druckvoll konnte aber keine zwingende Torchancen herausspielen. In der 24. Minute rückte unsere #18 Keeperin Chantal Meyer erstmals in den Mittelpunkt. Etwas stürmisch ging sie im Strafraum zur Sache und die Schiedsrichterin entschied auf Foulspiel. Den fälligen Strafstoß konnte Diemarden durch Kira Winter zum Ausgleich verwandeln. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel.

Die 2. Halbzeit war spannend aber nicht hochklassig. Chantal musste einmal noch gut parieren, ansonsten gab es keine Torchancen für den Gegner. Bemerode agierte zu überhastet. Das Team war sehr bemüht um in der regulären Spielzeit zu einer Entscheidung zu kommen, die Zeit lief aber runter. Nach 80 Minuten stand es weiterhin 1:1 und es folgte sofort das 11-Meter-Schießen.

Bemerode begann und die Jüngste, unsere #17 Aleksandra Smigielska trat als erste an. Völlig unaufgeregt traf sie zum 2:1. Diemarden zog zum 2:2 nach. Dann ging unsere #15 Hanna Ohm zum Punkt und verwandelte sicher zum 3:2. die nächste Schützin aus Diemarden scheiterte an unserer Torhüterin Chantal Meyer. Nun kam unsere #11 Kathi Oeltermann. Auch sie schob flach ein und schon stand es 4:2 für die Gastgeberinnen. Diemarden war nun ein bisschen im Zugzwang. Die Schützin knallte den Ball allerdings übers Tor. So kam es bereits zum ersten Matchball. Unsere #22 Spielführerin Lea Langenberger stellte sich der Aufgabe und verwandelte sicher zum 5:2 Endstand. Das Team brauchte einen Moment um zu verstehen das das 11-Meter-Schießen vorzeitig beendet war. Unsere letzte Schützin brauchte nicht mehr antreten. Der TSV Bemerode zieht als erste Mannschaft ins Halbfinale des Niedersachsenpokals ein und kann in Ruhe abwarten wer ihnen folgen wird. Glückwunsch ans ganze Team. Ihr habt es wirklich spannend gemacht.

Bericht: Cordula Anderson
Fotos: Dennis Zimmermann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.