Fußball: SV Wilkenburg verliert Generalprobe vor dem Punktspielauftakt

Den gegnerischen Torwart bei einem Rückpass zu attackieren, kann sich durchaus lohnen: Torschütze Vedat Hasani (26)
Hannover: Kunstrasenplatz TSV Bemerode | Mit einer Niederlage beendete der Kreisligist SV Wilkenburg (Kreisliga Hannover-Land Staffel 3) die Vorbereitung auf die am kommenden Sonntag, 01.03.2015, um 14.00 Uhr mit dem Nachholspiel beim TSV Gestorf beginnende Rückrunde. Beim TSV Bemerode, immerhin Tabellendritter der Kreisliga Hannover-Stadt, musste sich die von Co-Trainer John Fogarty anstelle des im Urlaub weilenden Cheftrainers Andreas Fromme gecoachte Mannschaft mit 2:5 (2:2) geschlagen geben. Der Anpfiff war noch nicht ganz verhallt, da führten die Gastgeber bereits nach 3 Minuten durch einen von Timo Lindemann unhaltbar für Wilkenburgs Torwart Dominik di Figlia abgefälschten Freistoß mit 1:0. In der 16. Minute belohnte sich SV-Stürmer Vedat Hasani für seine Mühe, seinen Ex-Torwart Hendrik Moeller, seit Saisonbeginn in Diensten des TSV Bemerode, bei einem Rückpass frühzeitig zu attackieren: Moeller schoss Hasani an und der Ball trudelte zum Ausgleichstrefer ins Bemeroder Tor. Doch die Freude währte nur 3 Minuten. Dann schloss Radoslav Halamski einen Alleingang, bei dem er auch noch Torwart di Figlia umspielte, mit dem 2:1 für den TSV Bemerode ab. Doch Frank Uwe Hartje konnte nach 32 Minuten erneut ausgleichen. In der Folgezeit versäumten es die Gäste, ihre sich bietenden Torchancen zu verwerten, so dass mit dem 2:2-Unentschieden die Seiten gewechselt wurden. Die 2. Halbzeit stand dann ganz im Zeichen des TSV Bemerode, der schließlich durch Lajos Nolte in der 57. Minute, erneut Timo Lindemann in der 83. Minute per Kopf nach Eckball von Tim Geburzi und schließlich Hendrik Hahne in der 85. Minute zu drei Treffern zum 5:2-Endstand kam. "Die Niederlage ist sicherlich ein wenig zu hoch ausgefallen, aber wir haben es in der ersten Halbzeit versäumt, durch konsequentere Chancenverwertung ein besseres Ergebnis zu erzielen", bilanzierte Pressesprecher Martin Volkwein die 90 Minuten auf dem Bemeroder Kunstrasen.

TSV Bemerode:
Hendrik Moeller (ab 56. Minute Jonas Jahn), Julian Wohnrade (ab 46. Minute Niklas Auringer), Robert Halamski, Hendrik Hahne, Mohammad Kordian, Radoslav Halamski (ab 41. Minute Lajos Nolte), Tim Geburzi, Dennis Walther (ab 84. Minute Jeremy Meyer), Timo Lindemann (ab 84. Minute Mateusz Orzlowski), Karsten Malarowski.

SV Wilkenburg:
Dominik di Figlia, Morten Schievink (ab 72. Minute Marcel Fricke), Ben Weitemeier, Henrik Focke, Alper Icel (ab 72. Minute Ferhat Secgin), Dennis Ulrich (ab 30. Minute Can Caglar), Arne Focke, Ömer Altinova, Frank Uwe Hartje, Vedat Hasani, Daniel Storey.

Torschützen:
1:0 Timo Lindemann 3. Minute
1:1 Vedat Hasani 16. Minute
2:1 Radoslav Halamski 19. Minute
2:2 Frank Uwe Hartje 32. Minute
3:2 Lajos Nolte 57. Minute
4:2 Timo Lindemann 83. Minute
5:2 Hendrik Hahne 85. Minute
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.