Neuwahlen beim Bürgernetzverein Günzburg

Die Führungsriege beim Bürgernetzverein Günzburg von links: Florian Holeczek, Andreas Gareiß, Wolfgang Reichelsdorfer, Barbara Halder, Paulus Geißler und Thomas Burghart.
302 Mitglieder im Förderverein und 263 im Trägerverein. Das ist der aktuelle Mitgliederstand des Bürgernetzvereins Günzburg. Heuer standen im nun zwanzigjährigen Bestehen zum 11. Mal Neuwahlen an. Wie in anderen Vereinen auch, ist es eine kleine aber sehr stabile Gruppe die den Betrieb am Laufen hält. Thomas Burghart führt nun beide der aus steuerlichen Gründen im Jahre 2000 getrennten Vereine. Stellvertreter wurde Wolfgang Reichelsdorfer und löste Anton Spengler ab, der in die erweiterte Vorstandschaft zu Elisabeth Rottenkolber, Andreas Gareiß und Florian Holeczek wechselte. Die Kassen sind unter der Obhut von Paulus Geißler, Schriftführerin bleibt Barbara Halder. Johannes Preussner vertritt den Förderverein im Trägerverein.

Auf der Tagesordnung stand noch neben den Rechenschaftsberichten, Entlastung und Neuwahlen die Vorbereitung einer Jubiläumsveranstaltung zum eben zwanzigjährigen Bestehen. Der Blogger, Buchautor & Journalist Matthias J. Lange aus Maisach wird am 14. Oktober um 18.30 Uhr in der Aula des Maria-Ward-Gymnasium in Günzburg dabei über „Soziale Netzwerke, die unheimlichen Miterzieher unserer Kinder" referieren und natürlich einige Gedanken zu "20 Jahre Bürgernetzverein Günzburg - die Herausforderungen für die nächsten 20 Jahre" verlieren. Die Veranstaltung wird öffentlich sein und selbstverständlich wird auch eine Reihe von „Gründungsmitgliedern“ erwartet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.