Fertighauswelt in nur 6 Monaten entstanden- "Eine kleine eigene Stadt"- Viele Besucher strömen zur Eröffnung

Von links: Legoland Chef Martin Krings, Günzburgs OB Gerhard Jauernig und der Hauptgeschäftsführer Dirk- Uwe Klass bei der Eröffnung der Fertighauswelt

Das Günzburg sich mit den "großen" Städten wie Wuppertal messen kann, das ist nicht erst seit dem Bau des Legolandes bekannt. Jetzt hat die große Kreisstadt eine erneute Attraktion die viele Besucher vielleicht auch Zeitlebens in die Donaustadt führen wird. Nach nicht einmal 6 Monaten Bauzeit wurde in der großen Kreisstadt in unmittelbarer Nachbarschaft des Legolandes die Fertighauswelt eröffnet.

In seinem Grußwort ging der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Deutscher Fertigbau Dirk Uwe Klass unter anderem auf die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Günzburg ein. In nur 6 Monaten ist die Fertighauswelt die ursprünglich an der Autobahn geplant war gebaut worden. Dies funktioniert aber nur wenn alle Partner mitspielen, so Klass. In Günzburg so der Geshäftsführer ist das Vorurteil gegen den öffentlichen Dienst fehl am Platz.
"Jede neue Fertighauswelt muß besser sein als die vorige," sagte Klass und bedankte sich bei allen die zum Gelingen beigetragen haben.
Es wurde so informierte Klass die geladenen Gäste eine gesamte Fläche ohne Gärten geschaffen, auch auf ein Fahnenmeer wurde verzichtet. Für die Kleinen wurde ein Kinderspielplatz eingerichtet. Damit soll der Traum vom eigenen Haus verwirklicht werden.Oberbürgermeister Gerhard Jauernig sagte das damit Synergieeffekte geschaffen werden konnten. Die Besucher des Parks können sich so auch gleich von der Fertighauswelt Eindrücke verschaffen. Es sei so Jauernig die Modernste und Energetischste Fertighauswelt Europas . Er ließ dabei nicht unerwähnt, das Günzburg eine der Wenigen Kleinstädte ist, die einen Klimaschutzmanager haben.
Jauernig dankte auch dem Legolandchef Martin Krings, denn ohne deren Einverständnis wäre dieses Projekt auf dem Kimmerle Areal nicht möglich gewesen. Legoland Chef Krings freute sich in seinem kurzen Grußwort so einen netten Nachbarn zu haben und freute sich auf eine gute Zusammenarbeit. Nach der offiziellen Eröffnung konnten die geladenen Gäste sowie viele Besucher die Häuser bei einem Rundgang besichtigen. Wir haben hier einen Rundgang zusammengestellt.




0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.