Ministerpräsident Winfried Kretschmann lobt die Arbeit der Posaunenchöre- Mehr als 7000 Bläser bei strahlendem Sonnenschein auf dem Münsterplatz- SWR Fernsehen berichtet am 7.Juli in der Landesschau

Ministerpräsident Winfried Kretschmann sprach ein Grußwort beim Landesposaunentag in Ulm
Mehr als 7000 Bläserinnen und Bläser die dem Evangelischen Jugendwerk Würrtemberg angehören, waren zum zweitägigen Landesposaunentag nach Ulm gekommen. Für die Musikerinnen und Musiker, gab es Workshops, Konzerte Gottesdienste und vieles mehr.
In diesem Jahr drehte das SWR Fernsehen einen Bericht über einen Bläser der 60 Jahre im Bläserdienst steht. Der Bericht wird in der Landesschau Baden Württemberg am Morgigen 7. Juli ab 18.45 Uhr ausgestrahlt. Der Höhepunkt des Landesposaunentages bildet bei dem alle zwei Jahre stattfindenden Treffen die Schlußfeier auf dem Münsterplatz . Rund 7.000 Bläserinnen und Bläser und zahlreiche Zuschauer kamen um der Schlußfeier beizuwohnen. Doch bevor unter dem Geläut aller Kirchen in Ulm ( Rund 15) " Nun danket alle Gott" und das Große Gloria erklang, lobte der Baden Württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann in seinem Grußwort die Arbeit der Bläser. Kretschmann freute sich nach eigenen Worten an diesem Ereignis dabei sein zu dürfen. Weitere Grußworte übermittelten der Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner, sowie der Württembergische Landesbischof Frank Ottfried Juli. Mit dem Geläut in diesem Jahr zum ersten Mal aller Ulmer Kirchenglocken sowie dem" Nun danket alle Gott" und dem "Gloria sei dir gesungen" endete der diesjährige Landesposaunentag.Nach der Veranstaltung stand Ministerpräsident Kretschmann natürlich noch für Fotos und Autogramme zur Verfügung
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.