Jenifer Brening:" Das Album bin zu 100% ich"-Ein Interview über das Debüt Album mit der Sägerin Jenifer Brening- Veröffentlichung am Freitag 4. November

(Foto: Dany Rohe)
 
(Foto: Dany Rohe)
 
(Foto: Dany Rohe)

Am kommenden Freitag erscheint das Debütalbum einer jungen Frau die mit Sicherheit eine Karriere vor sich haben dürfte. Jenifer Brening. Nicht zuletzt dürfte das an ihrer Stimme liegen

. Die gebürtige Berlinerin wohnt jetzt im schwäbischen Lauingen.Über das Album und ihre Lieder habe ich mit Jenifer ein Interview in Du Form geführt.

ÜBER DAS ALBUM BERICHTEN WIR HIER


HIER Verlosen wir eine CD und eine Autogrammkarte



Thomas Rank:Dein Debütalbum heißt Recovery. Wie kamst du auf den Titel und was bedeutet der Titel für dich?

Jenifer Brening:Musik war schon immer meine Insel der Erholung. Ich konnte mich schon immer mit der Musik zurück ziehen und in meine eigene Welt eintauchen. Daher passt der Titel ‚Recovery‘ in meinen Augen perfekt.



Thomas Rank: Wie war es für dich als du zum ersten Mal die aktuelle CD in der Hand gehalten hast?


Jenifer Brening:Es ist denke ich mal, das tollste Gefühl der Welt das erste eigene Album als CD in den Händen zu halten. Unbeschreiblich schön. Ich bin total ausgerastet vor Freude und war einfach von so viel Dankbarkeit erfüllt wie noch nie zuvor.


Thomas Rank: Wer das Bild von dir sieht und eine Zarte Stimme erwartet, der fährt auf dem falschen Schlitten. Wie kommst du zu so einer Hammerstimme?

Jenifer Brening:Naja, ich würde jetzt sogar sagen, sie war einfach da . Ich kenne nichts anderes für mich war das anfangs normal dass man singen kann, ich dachte ja als ich klein war jeder kann das und jeder macht das so wie ich, daher kann ich gar nicht sagen woher das kommt. Erst als ich das Erste mal das Feedback der Leute bekommen habe, wusste ich, dass es sich vielleicht ja gar nicht mal so schlecht anhört.


Thomas Rank: Hast du eine Stimmausbildung absolviert?

Jenifer Brening:Ich hatte nie wirklichen Gesangsunterricht, man könnte sagen YouTube war meine Schule und durch die Covers waren die besten Sänger der Welt meine Lehrer ;)

Thomas Rank: Was ist dein größter Musikalischer Traum?

Jenifer Brening:Der größte musikalische Traum ist denke ich einen Nummer 1 Hit zu landen den jeder rauf und runter hören möchte und ein großes Stadion mit Leuten zu füllen die ich begeistern kann.

Thomas Rank: In wie weit bekommst du vom Elternhaus Unterstützung?

Jenifer Brening:In jeglicher Hinsicht! Meine Eltern stehen voll und ganz hinter mir bei allem was ich mache.
Sogar Tanten und Onkels helfen wo sie können und freuen sich wenn ich sie besuche sobald ich musikalisch unterwegs bin. Somit kann man sagen ich sehe Verwandschaften die weiter weg wohnen durch die Musik öfter.

Thomas Rank: Kommen wir zum Album: Du hast alle Titel selbst geschrieben. Wie lange hast du an den Texten gearbeitet?

Jenifer Brening:Die Texte sind eigentlich schnell entstanden. Das kommt zum Beispiel nachts während dem Schlaf oder in der Schule, da wo gerade die Inspiration oder eine Idee da ist. Die Musik ist allerdings das schwierige, eine Melodie zu finden und dann zu wissen was man möchte.

Thomas Rank: Nehmen wir den Song „ Helpless in Love“. Unter welchem Aspekt hast du den geschrieben?

Jenifer Brening:Helpless in Love kam mit der ersten Verliebtheit. Man kennt das nicht und versucht zu beschreiben was das ist und wie es sich anfühlt. Das ist dann eben Helpless.


Thomas Rank: Nicht mehr satthören konnte ich mich an der ausgekoppelten Single „ Remember“. Wie kam der Titel zu Stande?

Jenifer Brening:Remember war eigentlich erstmal ein Gedanke. Ich wollte darüber schreiben, dass man gewisse Dinge nicht vergessen darf. Dann habe ich mir vorgestellt wie ein Gespräch zwischen 2 getrennten Menschen verlaufen würde und dass bestimmt jeder mal so etwas gefühlt hat. Stück für stück entstand dann Remember.

Thomas Rank: Der Song hat durchaus für die kommerziellen Radiosender Hitqualitäten. Das Video ist auch schon online. Was hast du für Reaktionen bekommen?

Jenifer Brening:Die Reaktionen waren Gott sei dank durch weg positiv, freut mich besonders, da auch andere sehr viel Mühe in das Projekt ‚Remember‘ investiert haben. Dabei möchte ich mich auch bei den Menschen nochmals bedanken, Anja Schadhauser Tänzerin, Regie Enrico Saller, Schnitt André Müther, Kamera Alexander Klarmann und Thomas Wozny.

Thomas Rank: Wie entstand der Text zu dem Song „ King“?

Jenifer Brening:King ist einfach eine Witzige Art zu sagen, dass man auf den Richtigen wartet, der es auch Ernst mit dir meint. So ist dann der leicht ironische Song entstanden

Thomas Rank: Der Titelsong „ Recovery“ was hat er für dich für eine Bedeutung?

Jenifer Brening:Recovery war einer der schwersten Songs, dazu ist der Text und die Musik erst zum Schluss entstanden. Recovery ist einfach der Song, der beschreibt wie mich die Musik fühlen lässt und wie dankbar ich für alles bin.


Thomas Rank: Wie oben erwähnt wurde das Video zur Single „ Remember“ veröffentlicht. Kannst du etwas von dem Dreh erzählen?

Jenifer Brening:Der Dreh war in einer Hammer Location Beelitz Heilstätten in Berlin. Der Ort war richtig gruselig man hatte richtig Angst alleine durch die Gänge zu laufen. Es war viel Aufwand und viel Arbeit muss man dazu sagen. Aber im Endeffekt ist das Video, meiner Meinung nach, wunderschön geworden.

Thomas Rank: Musstest du auf der Platte Abstriche machen?

Jenifer Brening:Das Album bin zu 100% ich. Alles was auf diesem Album ist, kommt zu 100% von mir. Ich habe entschieden welche Songs auf das Album kommen und alle standen hinter mir.

Thomas Rank: Du hast im Internet eine Fangemeinde. Was bedeutet diese Fangemeinde für dich?

Jenifer Brening:Die Fans sind mit unter mein größter Support und das bedeutet mir sehr viel. Die Tatsache, dass sie mich so unterstützen ist einfach unglaublich und freut mich jedes mal aufs neue und ich bin unendlich dankbar dafür!

Thomas Rank: Kannst du dir vorstellen Konzerte zu spielen oder ist in dieser Richtung etwas geplant?

Jenifer Brening:Klar kann ich mir sowas vorstellen und insgeheim träumt denke ich mal jeder Künstler von einer Tour! Sobald ich mit der Schule fertig bin geht’s richtig los.

Thomas Rank: Was möchtest du den Hörern des grandiosen Albums mit auf den Weg geben?

Jenifer Brening:Ich hoffe, dass den Hörern mein neuer Song gefällt und natürlich vor allem das Album, da sehr viel Herzblut und Gefühl darin steckt.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.