BEATRICE EGLI:"Privat höre ich quer Beet von Sarah Connor über Adele oder Andreas Gabalier"-Ein teilweise sehr Persönliches Interview zum Tourneestart

Beatrice Egli / rights-managed notice inside
Beatrice Egli ist wohl eine der Superstars die es geschafft haben. Der Run auf die Tickets ist groß.Am 15.10 kommt die Schweizerin in die Stuttgarter Liederhalle um 20 Uhr. Es gibt nur noch Resttickets.. In einem teilweise sehr persönlichen Interview das uns der Veranstalter zur Verfügung gestellt hat, hat sie einiges über sich und über die Bevorstehende Tournee verraten.

ZUM BERICHT ÜBER DIE BEVORSTEHENDE TOURNEE GEHT ES HIER LANG


Frage:Welche Musik hat Dich hörbar beeinflusst?

BEATRICE EGLI:Seit ich klein bin begleitet mich die Schlagermusik und generell die Liebe zur Musik ist und bleibt ein ganz wichtiger Bestandteil meines Lebens

Frage:Welche Musik hörst Du aktuell privat?

BEATRICE EGLI:Privat höre ich quer Beet von Sarah Connor über Adele oder Andreas Gabalier. Das hängt auch immer von meiner Gemütsverfassung ab und auch beim Sport brauche ich Musik, die mich antreibt.

Frage:Wann und warum hast Du angefangen mit zu schreiben und zu komponieren?

BEATRICE EGLI:Durch die Zusammenarbeit mit einem Produzenten Joachim Wolf habe ich gemerkt, dass musikalisch wie auch sprachlich viele Ideen in mir schlummern. Und aus diesen Ideen sind dann die gemeinsamen Songs entstanden, die aus meinem Herzen geschrieben wurden.

Frage:Wie entstehen die Songs?

BEATRICE EGLI:Das ist sehr unterschiedlich, zum Beispiel die neue Single „Fliegen“ haben wir auf einem Flug von Zürich nach Berlin im Flugzeug geschrieben. Bei anderen Titeln ist es teilweise ein monatelanger Prozess, bis die richtigen Töne zu den richtigen Worten finden.

Frage:Du hast einmal gesagt, durch das Schreiben hättest Du eine andere Seiten entdeckt – welche sind das?

BEATRICE EGLI:Ich habe gemerkt, dass auch die stillen und ruhigen Phasen in meinem Leben musikalisch umgesetzt werden können und ich Spaß dabei habe, diese zu singen, so kam es dazu, dass auch Balladen geschrieben und komponiert wurden.

Frage:Deine Tournee rückt immer näher, bist du auch dort im Ablauf aktiv eingebunden oder verlässt du dich ganz und gar auf dein Team?

BEATRICE EGLI:Ich verlasse mich auf die Erfahrungen, die ich selbst bei den letzten beiden Tourneen machen konnte und natürlich auf die Erfahrungen meines gesamten Teams, die aufgrund ihrer vielen Tourneen über einen großen Erfahrungsschatz verfügen und diesen auch gerne mit mir teilen.

Frage:Es ist deine bisher größte Tournee, was können wir uns darunter vorstellen?

BEATRICE EGLI:Neu in diesem Jahr ist, dass mir selbst einen großen Traum erfülle, den ich schon lange habe – eine Weltreise. Diese Weltreise mache ich musikalisch gemeinsam mit meinem Publikum. Es wird eine Abenteuerreise voller Spaß, Musik und Freude.

Frage.Deine Tournee führt neben Deutschland u. a. über Belgien, Dänemark, Österreich und die Schweiz. Werden in den Tourneestädten verschiedene kleine Unterschiede im Programm/ Programmablauf geben?

BEATRICE EGLI:Für die Schweiz wird es etwas ganz spezielles geben, da ich auch in meiner Muttersprache - schwyzerdeutsch- einige Songs präsentieren werde. Generell ist aber jede Stadt und jedes Pblikum anders, sodass man hier auch immer mit Überraschungen rechnen kann.


Frage:Gibt es Anekdoten oder Geschichten aus deinen letzten Tourneen? Habt ihr im Team ein alltägliches Ritual, etwas lustiges und/ oder spannendes?

BEATRICE EGLI:Jede Tournee schreibt seine Geschichten und hat seine kleinen Pannen. Spannend wird, welche es auf der Tournee werden.

Frage:Was ist typisch Deutsch, was typisch Schweiz?

BEATRICE EGLIGenerell unterscheidet sich das Schlager-Publikum nicht, denn egal ob in Deutschland oder der Schweiz es ist immer ein Freudenfest.


Frage:Mit welchen Begriffen würdest du Dich beschreiben?

BEATRICE EGLI:Positiv, weltoffen, fröhlich, immer für ein Späßchen zu haben.

Frage:Hast Du schlechte Angewohnheiten?

BEATRICE EGLI:Ich bin manchmal zu ungeduldig, ich kann nur sehr schwer nein sagen.

Frage:Und was sind Deine Stärken?

BEATRICE EGLI:In allem das Gute zu sehen, Menschen zu motivieren und mitzureißen, das Glas immer hab voll und nicht halb leer zu sehen.

Frage:Bist Du zufrieden mit Dir?

BEATRICE EGLI:Ich bin sehr glücklich, wie mein Leben ist und dass ich das was ich liebe auch machen kann. ich bin jemand, der immer gerne weiter an sich arbeitet und dazu lernt.

Frage:Hast Du Hobbies/Spleens/Angewohnheiten?

BEATRICE EGLI:Meine Hobbys sind generell in der Natur zu sein und dass möglichst sportlich. Ich liebe es, beruflich wie auch privat, immer in Bewegung zu sein. Meine Freunde und meine Familie sind mir sehr wichtig.

Frage:Was ist der Dir wichtigste Gegenstand, den Du besitzt?

BEATRICE EGLI:Mein Handy, denn so kann ich zu jeder Tages- und Nachtzeit mit meiner Familie und meinen Freunden in Kontakt sein. Wenn zum Beispiel Photos von meinem Neffen Raphael (19 Monate) kommen, bringt das immer zum Lächeln.

Frage:Hast Du einen Talisman?

BEATRICE EGLI:Ich habe vor langer Zeit einen Anhänger mit der Mutter Gottes von meiner Mama bekommen, und seitdem ist dieser mein Glücksbringer und Begleiter.

Frage:Was ist Dein Lieblingsessen, Deine Lieblingsblume, Dein Lieblingsfilm, Dein Lieblingsbuch, Dein Lieblings-Autor?

BEATRICE EGLIEssen: alles aus Mamas Küche liebe ich
Blume: Margeriten
Film: willkommen bei den Sch’tis
Buch: The big five for life
Autor: Jan-PhilipSendker

Frage:Was war die freudigste Überraschung in Deinem bisherigen Leben?

BEATRICE EGLI:Zu erfahren Tante zu werden, das war schon etwas ganz Besonderes.


Frage:Was bedeutet für Dich Glück?

BEATRICE EGLI:Glück ist nicht selbstverständlich, es sind die kleinen Momente, die einen zum glücklichsten Menschen der Welt machen können. Glück ist auch gesund zu sein.

Frage:Was ist Dein Lieblingszustand?

BEATRICE EGLI:Glücklich zu sein und auf der Bühne stehen zu können und mit meinem Publikum einen wunderschönen musikalischen Abend verbringen zu können

Frage:Wie sieht ein typischer Tag in Deinem Leben aus?

BEATRICE EGLIIn meinem Leben gibt es keine typischen Tage mehr. Typisch ist eher das Reisen, das zu jeder Zeit und mit allen möglichen Transportmitteln. Typisch ist auch, dass ich meistens zu wenig Schlaf bekomme, was mich aber nicht daran hindert, jeden Tag zu genießen

Frage:Wovon kannst Du nie genug bekommen?

BEATRICE EGLI:Von diesem vollkommenem Glück nach einem gelungenen Auftritt, wenn das ganze Publikum strahlt und zufrieden ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.