Sonne strahlt zum ersten Drachenkindertag!-Am 2. Juli 2017 nächster Drachenkindertag

Die Drachenkinder im Ravensburger Spieleland (Foto: Radio 7)
– Jannik (13) ist ein Radio 7 Drachenkind. Aufgrund seiner Erkrankung
investieren seine Eltern viel Zeit und Geld in die Therapie. Da bleibt für einen Tag im Freizeitpark nicht mehr viel übrig. Für ihn ging am gestrigen Sonntag im Rahmen des ersten Radio 7 Drachenkindertags deshalb ein Traum in Erfüllung. Auf Einladung des Ravensburger Spielelands und des Senders kamen insgesamt 2.279 Kinder und Erwachsene an den Bodensee. Einhelliges Resümee: das muss wiederholt werden!
9.59 Uhr im Ravensburger Spieleland: über 2.000 Gäste zählen mit Radio 7 Morgenmoderator Andi Scheiter und Ursula Schuhmacher, Leiterin der Radio 7 Drachenkinder, langsam von Zehn auf Null.
Und dann ist es endlich soweit – bunte Luftschlangen fliegen durch die Luft, die über 70 Attraktionen erwachen zum Leben, der erste Radio 7 Drachenkindertag ist eröffnet.
Schon lange vor dem offiziellen Startschuss fanden sich schon die ersten Gäste auf dem Parkplatz des Ravensburger Spielelands ein. Unter ihnen der 13-jährige Jannik aus Aalen. „Unser Sohn konnte es heute Morgen gar nicht mehr erwarten, bis wir endlich losgefahren sind“, so Mama Barbara „dann
haben mein Mann und ich entschieden, einfach aufzubrechen, auch wenn wir dadurch viel zu früh hier sind. Aber die Sonne scheint und das passt dann schon.“ Jannik ist an Leukämie erkrankt und seit zwei Jahren ein Radio 7 Drachenkind. „Drachenkinder sind Jungs und Mädchen bis zum 18. Lebensjahr, die krank, behindert oder traumatisiert sind“, erklärt Ursula Schuhmacher „diese Kinder
unterstützen wir auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Mal ist es ein finanzielles Engagement für eine dringend notwendige Therapie, mal ist es die Vermittlung einer Auszeit für die ganze Familie, bei
der alle Beteiligten neue Energie tanken können. Es ist also Hilfe aus der Region und für die Region, denn das uns zur Verfügung stehende Geld setzt sich aus Spenden unserer Hörerinnen und Hörer
zusammen. In den letzten zehn Jahren hat sich das auf 5 Millionen Euro summiert.“
Beim kürzlich veranstalteten Drachenkindertag war das aber für alle Besucherinnen und Besucher zumindest für ein paar Stunden völlig nebensächlich. Der Spaß, das gemeinsame Erlebnis und die Unbeschwertheit der
Kinder stand im Mittelpunkt. Kribbeln im Bauch beim Familien-Freifallturm, Nervenkitzel in der turbulenten Wildwasserfahrt und entspannende Momente in der Hängematte – das sorgte bei den Besucherinnen und Besuchern für strahlende Augen.
„Mir hat am besten das Alpin Rafting im Entdeckerland gefallen“, so Jannik bei der Radio 7 Abschlussparty „die Schussfahrt und der Strudel waren super. Und wie meine Mama gekreischt hat,
Ein sehr positives Resümee zogen am Ende der Veranstaltung auch die Verantwortlichen im Ravensburger Spieleland. „Vom Start an war im Park eine ganz besondere Stimmung“, so Volker Herzog, Leitung Kommunikation und Vertrieb im Ravensburger Spieleland „schon beim Check In am
Radio 7 Stand kamen wir mit den Gästen ins Gespräch und haben enorm viel positives Feedback zu diesem gemeinsam mit Radio 7 entwickelten Event bekommen.“ Das habe sich durch den Tag gezogen. „Wir haben aufgrund des hohen Besucherzuspruchs die Öffnungszeit des Spielelands um
eine Stunde verlängert. Das kosteten ganz viele Gäste wirklich bis zur letzten Minuten aus.“ Entsprechend sind sich alle Beteiligten einig: das muss wiederholt werden! Und für 2017 gibt es tatsächlich nun auch schon wieder einen Termin. Am Sonntag, 2. Juli laden Radio 7 und das Ravensburger Spieleland wieder zum Drachenkindertag an den Bodensee ein. „Da wäre ich gerne wieder mit dabei“, freut Jannik auf dem Weg zum Auto
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.