Günzburger Volksfest beginnt mit farbenfrohem Umzug- Viele Besucher in der Stadt- Günzburger trotzen dem Regen-Videos und Bilder im Bericht

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig mit Frau Bettina in der Kutsche . Links Festwirt Michael Hahn

Mit einem farbenfrohem Umzug begann in Günzburg wieder das Volksfest in den Donauauen. Bis zum21.August steht die Donaustadt wieder ganz im Zeichen des Feierns.

Traditionsgemäß hat in auf dem Schloßplatz das Fest mit einem Standkonzert von 3 Kapellen und dem freien Fanfarenzug begonnen. Knapp 30 Minuten später setzte sich der farbenprächtige Umzug in Richtung Volksfestplatz in Bewegung.Trotz Regen der während des Umzugs ziemlich heftig wurde, waren viele Zuschauer die den Umzugsweg säumten. Im Festzelt selbst waren dann auch viel mehr Besucher als in den vergangenen Jahren. Was auch daran liegen dürfte, daß eine Stunde später der Beginn war. Mit nur zwei Schlägen hat Oberbürgermeister Gerhard Jauernig das erste Faß Bier angestochen, und dann traditionell die Musikkapelle Reisensburg dirigiert. Der Oberbürgermeister sagte, daß man gerade in diesen Zeiten Feiern soll. " Auf eine Friedliche Günzburger Wies´n" so der Oberbürgermeister. Dem gibt es nichts hinzuzufügen.Dafür sorgen sollen auch Taschenkontrollen





















1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.