Geschäftsführerwechsel im LEGOLAND Deutschland Resort-Martin Kring übernimmt Nachfolge von Hans Aksel Pedersen

Martin Kring ist neuer Chef im Legoland Deutschland (Foto: Legoland)
Nach über 5 ½ Jahren im LEGOLAND Deutschland Resort verabschiedete sich Hans Aksel Pedersen gestern bei einem Empfang von Vertretern der Region, Geschäftspartnern und Weggefährten. John Jakobsen, Managing Director aller LEGOLAND Parks, stellte in diesem Rahmen den neuen Geschäftsführer des Familienfreizeitparks vor: Martin Kring wird ab dem 1. August die Leitung des beliebten Resorts übernehmen. Als Symbol für den Geschäftsführerwechsel übergab Pedersen den Generalschlüssel für Park und Feriendorf aus LEGO Steinen an seinen Nachfolger.

Der 46-jährige Däne Martin Kring begann seine Karriere vor fast 25 Jahren bei der LEGO Group im dänischen Billund im IT-Bereich, wechselte 1994 für LEGO in die Schweiz und kehrte drei Jahre später nach Billund zurück. Von 2001 bis 2005 war Kring im LEGOLAND Windsor tätig, erst in der IT, danach zwei Jahre als Director Operations. In derselben Position leitet er seit 2006 den operativen Parkbetrieb des dänischen LEGOLAND Parks. Im Herbst 2013 übernahm Kring vorübergehend die Geschäftsleitung von LEGOLAND Malaysia. Kring und seine Lebensgefährtin haben eine zehnjährige Tochter und freuen sich schon sehr auf die neue Heimat in der Familien- und Kinderregion.

John Jakobsen, Managing Director LEGOLAND Parks: „In Martin Kring haben wir einen LEGOLAND Park-Spezialisten für den Standort in Günzburg gewonnen. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinen enormen Kenntnissen des Parkgeschäfts wird er die erfolgreiche Positionierung von LEGOLAND Deutschland als DIE Familien-Reise-Destination fortführen und das Resort weiter entwickeln.“

Hans Aksel Pedersen bleibt dem Merlin Konzern auch weiterhin treu und tritt eine neu geschaffene Position innerhalb der LEGOLAND Gruppe an. Er wechselt als Divisions-Director Nordamerika nach Winter Haven, an den Standort von LEGOLAND Florida. In seiner neuen Funktion wird er für die beiden bereits bestehenden Parks in Amerika zuständig sein und sich um die strukturelle Vorbereitung eines dritten Parks in den USA kümmern. Zum Abschied erklärte Pedersen: „Ich verlasse Günzburg mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Zum einen kann ich es kaum erwarten, meine neue Aufgabe in Florida anzutreten, andererseits werde ich das LEGOLAND Deutschland, insbesondere das super Team vermissen. Wir haben zusammen eine Weltklasse-Arbeit geleistet und gemeinsam viel erreicht, allen voran die Entwicklung des Parks zum LEGOLAND Deutschland Resort. Aber auch die Region wird mir fehlen. Alle sind mir hier mit Freundlichkeit und Respekt entgegengekommen und ich danke allen LEGOLAND Kollegen und der Region für diese wunderbare Zeit.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.