Erster Familienstützpunkt in Günzburg startet OB Jauernig: Ausbau des Angebots ist denkbar

Hand in Hand für ein gemeinsames Ziel: Am 1. Oktober ist der Familienstützpunkt der Stadt Günzburg gestartet. Geleitet wird er von der Sozialpädagogin Petra Junginger (links). Die stellvertretende Landrätin Mine Waltenberger-Olbrich (2.v.l.), Kinderhaus-Leiterin Monika Hirning und Oberbürgermeister Gerhard Jauernig wünschten Junginger für den Start am neuen Arbeitsplatz alles Gute (Foto: Sabrina Schmidt/Stadt Günzburg)
Familien aus Günzburg haben ab sofort eine neue Anlaufstelle: Am 1. Oktober
ist der neue Familienstützpunkt am Kinderhaus Auf der Hagenweide in Günzburg
gestartet. Geleitet wird die Beratungsstelle von der Sozialpädagogin Petra Junginger, gefördert wird es zu 75 Prozent vom Landkreis Günzburg, den Rest steuert die Stadt bei.
Oberbürgermeister Gerhard Jauernig ist dankbar für die neue Einrichtung: „Wir schaffen damit ein Angebot, das den Bedürfnissen vieler Familien Rechnung trägt.“ Gemeinsam mit der stellvertretenden Landrätin Mine Waltenberger-Olbrich begrüßte er Petra Junginger an ihrem neuen Arbeitsplatz.
Der Familienstützpunkt ist als niederschwellige, wohnortnahe Anlauf- und Kontaktstelle konzipiert, deren Aufgaben von der Beratung über Gesprächskreise und Bildungsangebote
bis hin zu Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung reichen. Ziel des Stützpunktes ist es, Familien in ihrer Erziehungsaufgabe präventiv zu unterstützen. Der Familienstützpunkt richtet sich an alle Familien, wie Jauernig betont: „Mit dem Stützpunkt kommt die Unterstützung vor Ort, für alle Familien, nicht nur für benachteiligte.“ Das Kinderhaus Auf der Hagenweide ist ein guter Standort, wie Kindergartenleiterin Monika Hirning und Stützpunktleiterin Petra Junginger finden: „In einer Einrichtung, in der sich ohnehin ständig Eltern und Kinder bewegen, ist die Hemmschwelle geringer, über die
Pforte zu treten. Der Ort ist vertraut, er hat nicht den behördlichen Charakter einer klassischen Beratungsstelle.“ Monika Hirning ergänzt, dass Elternbefragungen im Kinderhaus ergeben hätten, dass vor allem individuelle Gesprächsrunden gewünscht
würden. „Es wird das Gespräch auf Augenhöhe gesucht, nicht die Erziehungstipps eines Referenten.“
Mit der Eröffnung des zweiten Familienstützpunktes im Landkreis werde man dem Leitbild der Kinder- und Familienregion gerecht, betonte der Rathauschef. Die Stadt verfüge bereits über zahlreiche Beratungs- und Unterstützungsangebote für Familien. „Mit Frau Junginger
haben wir jetzt eine Netzwerkerin gefunden, deren Aufgabe es auch sein wird,
beratungssuchende Familien im Bedarfsfall schnell und unbürokratisch an weitere Stellen zu verweisen.“
In den kommenden Tagen wird Petra Junginger deshalb vor allem in Günzburg unterwegs sein, um sich bei Behörden und Beratungsstellen vorzustellen. „Die beste Arbeit leisten wir dann, wenn wir uns gut vernetzen“, erklärt die Sozialpädagogin. Petra Junginger will vor allem aber auch für die Menschen vor Ort da sein: „Ich möchte Familien helfen, Vertrauen aufbauen und eine Atmosphäre des Wohlfühlens schaffen.“ Familien stünden in ihrem
Alltag immer wieder vor großen Herausforderungen. „Sie sollen wissen, dass sie diese nicht allein stemmen müssen.“
Petra Junginger betont, dass die Familien mit jedem Anliegen willkommen sind. „Egal, ob jemand eine Auskunft braucht, Hilfe mit einem Brief benötigt, sich nicht sicher ist, wie er Kontakt zu einer Behörde aufnehmen kann oder sich Unterstützung im erzieherischen Bereich wünscht: Ich nehme alle Fragen und Anliegen ernst.“
Mine Waltenberger-Olbrich, stellvertretende Landrätin, ist froh über den neuen Familienstützpunkt: „Familien bilden die Keimzelle unserer Gesellschaft. Sie zu unterstützen, muss uns ein dringendes Anliegen sein.“ Der Landkreis und die Stadt Günzburg scheuten sich nicht vor der Verantwortung, die das Leitbild „Kinder- und Familienregion“ mit sich brächten; so Waltenberger-Olbrich.
Oberbürgermeister Gerhard Jauernig will den Stützpunkt im Kinderhaus vor allem als „tollen Anfang“ verstanden wissen. „Wenn die Nachfrage entsprechend ist, bin ich offen dafür, weitere Stützpunkte in der Stadt einzurichten.“
Der Familienstützpunkt befindet sich im Kinderhaus Auf der Hagenweide, Auf der Hagenweide 2a, 89312 Günzburg. Petra Junginger ist ab sofort unter Tel. 08221-2042-583 und per E-Mail unter familienstuetzpunkt@guenzburg.de zu erreichen. Ihre vorläufigen Sprechzeiten finden dienstags von 14-16 Uhr und mittwochs von 9-11 Uhr statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.