NaturFreunde Gersthofen auf dem Breitenstein

Der erste Schnee des Jahres erschreckte wohl viele so sehr, dass sich nur zwei Bergsteiger um 7 Uhr von der Polizei in Gersthofen aufmachten und nach Birkenstein bei Fischbachau fuhren. Etwa zwei Stunden nach der Abfahrt hatten wir die Bergschuhe geschnürt und machten uns auf den Weg über die Bucheralm hinauf zum Breitenstein. Mit jedem Schritt wurde die Schneedecke dichter und ab ca. 1200m hatte das Ganze mehr mit einer Schneeschuhtour, als mit einer Genuss-Herbstabschlusstour zu tun. (Naja, Genuss war es auf jeden Fall trotzdem und laut Kalender ja auch Herbst!) Teils knietief im Schnee stapfend, legten wir ein ordentliches Tempo an den Tag, was wir aufgrund der Gruppengröße ruhigen Gewissens tun konnten. Nach dem Anstieg durch einen Wald und später über eine kleine, sehr schön gelegene Hochebene, hatten wir die gut 700 Höhenmeter nach nur 11/2 Stunden bereits hinter uns gebracht und machten eine kurze Fotopause am Gipfel. Obwohl es noch ziemlich früh war, kehrten wir in der urigen Hubertushütte ein und nach ausgiebiger Rast mit Weißbier und Erbsensuppe mit Würstchen, ging es über die Kesselalm wieder hinab. Der Schnee auf dem Weg war inzwischen ein richtiger Matsch geworden, was zum Härtetest für die Schuhe wurde. Ohne größeren Wassereinbruch erreichten wir Birkenstein und waren pünktlich um 15 Uhr zum Kaffee wieder in Gersthofen. Trotz (oder auch gerade wegen) der ungewöhnlichen Verhältnisse war es eine super Tour bei tollem Wetter. Zum Schluss bleibt mir noch zu sagen: Geht mit den NaturFreunden auf Tour, da erlebt Ihr immer was! Ob Schneeschuhtour ohne Schneeschuhe oder Herbstabschlusstour bei kniehohem Schnee, es ist immer etwas geboten!
1
2
2
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.