Fünfter Platz bei Schwäbischer Meisterschaft für U18-Jugend

Bei der Schwäbischen Meisterschaft haben die U18-Volleyballerinnen des TSV Gersthofen einen hervorragenden fünften Platz erreicht. Im entscheidenden Platzierungsspiel bezwangen sie die zweite Vertretung des TSV Sonthofen überraschend deutlich, aber hochverdient mit 2:0.

Mit dem TSV Sonthofen 1 und dem SV Mauerstetten 2 hatten die Gersthofer U18-Mädchen zwei Gegner in ihre Vorrundengruppe gelost bekommen, deren Vereine seit vielen Jahren gemeinsam mit dem FSV Marktoffingen zu den besten Volleyballvereinen in der Region gehören. Der SC Tapfheim war dagegen schon eine bekannte Größe, in der Bezirksliga gab es für die Gersthoferinnen jeweils Sieg und Niederlage.

Deutlich überlegen präsentierte sich die erste Vertretung des TSV Sonthofen. Die Gersthofer U18 wehrte sich jedoch nach Kräften und zwang das Team aus dem Allgäu, in dem einzelne Spielerinnen bereits über Erfahrungen aus dem Damen-Spielbetrieb in der Bayernliga sowie der zweiten Bundesliga verfügen, immer wieder in lange Ballwechsel und schloss auch eigene Angriffe erfolgreich ab. Wie erwartet gab es eine 0:2-Niederlage, auch im weiteren Turnierverlauf gab sich der Favorit Sonthofen 1 keine Blöße und gewann die Schwäbische Meisterschaft.

Für Gersthofen wartete im zweiten Spiel mit dem SC Tapfheim ein bekannter Gegner. In der Bezirksliga gewannen die Gersthoferinnen das erste Spiel denkbar knapp mit 2:1, im Rückspiel verloren sie deutlich mit 0:2. Dafür nahmen sie nun eindrucksvoll Revanche und ließen in keiner Phase des Spiels einen Zweifel daran aufkommen, dass sie mit 2:0 als Sieger vom Feld gehen würden.

An diese gute Leistung knüpften sie in der Partie gegen den SV Mauerstetten 2 jedoch nicht an und fanden lange Zeit kein Mittel gegen die scharfen Aufschläge und druckvollen Angriffe des Gegners. Erst gegen Ende des Spiels fanden die Gersthoferinnen zu ihrer Spielstärke zurück und kämpften sich nach einem aussichtslos scheinenden Zwölf-Punkte-Rückstand noch einmal bis auf zwei Punkte heran, konnten die 0:2-Niederlage aber nicht mehr abwenden.

Im Spiel um Platz fünf wartete mit dem TSV Sonthofen 2 ein weiteres spielstarkes Team des Zweitligisten aus dem Allgäu. Das Gersthofer Team, in dem Spielerinnen aus den Trainingsgruppen der Damen 1, Damen 2 und der U16 im Einsatz waren, hatte sich nun aber gefunden und steigerte sich zu seiner besten Saisonleistung. Schon mit den Aufschlägen wurde der Gegner unter Druck gesetzt und nach den ersten gelungenen Abwehraktionen gegen die starken Sonthofer Angriffe legten die Gersthofer Mädchen jeglichen Respekt vor den größeren, vermeintlich stärkeren Spielerinnen ab.

Die nun fast fehlerfrei spielende Abwehr war die Basis für ein druckvolles Angriffsspiel und den unerwartet deutlichen 25:14-Satzerfolg. Auch im zweiten Satz setzte sich das Gersthofer U18-Team früh ab. Zum Ende des Spielabschnitts steigerte sich Sonthofen und wehrte einen Matchball zum 24:24-Ausgleich ab. Das Spiel stand noch einmal auf der Kippe, doch die Gersthoferinnen bewiesen großen Kampfgeist und behielten gleichzeitig kühlen Kopf. Sie setzten sich mit 26:24 durch.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 07.03.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.128
Simone Loracher aus Gersthofen | 08.02.2015 | 21:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.