Erneut Sieg und Niederlage für Gersthofer Bezirksliga-Volleyballerinnen

Am zweiten Novemberwochenende, 14.11.2015, traten die Bezirksliga Volleyballerinnen des TSV Gersthofen zur Mittagsstunde die Reise ins Allgäu nach Obergünzburg an.

Obwohl wichtige Spielerinnen verhindert waren, wollten die selbstbewussten Aufsteigerinnen sechs Punkte aus den Spielen gegen die Allgäuer Mannschaften TSV Obergünzburg 2 und SV Mauerstetten 3 mit nach Gersthofen bringen.

Nachdem der Tabellenzweite TSV Obergünzburg 2 das Allgäuderby gegen den SV Mauerstetten 3 mit 3:1 souverän gewann und eine starke Leistung zeigte, waren die Aufsteigerinnen zu Beginn des ersten Satzes doch nervöser als gedacht.

Beeindruckt durch die Leistung der Obergünzburger Mädels betraten die Damen des TSV Gersthofen verunsichert das Feld. Dies machte sich im Spielverlauf des ersten Satzes bemerkbar. Dieser ging ohne große Gegenwehr mit 11:25 an den TSV Obergünzburg verloren. Im zweiten Satz wurde gekämpft, jedoch hielt Gersthofen erneut den druckvollen Aufschlägen der gegnerischen Mannschaft nicht stand. So ging der Satz nach einem 18:18-Gleichstand mit 21:25 an die Gegner. Im dritten Satz profitierten die Gersthofer Damen von Fehlern der sonst sicheren Obergünzburger Volleyballerinnen und reduzierten zudem die Eigenfehler. Die Aufsteigerinnen entschieden den Satz mit 25:21 für sich. Nachdem die Gersthoferinnen den Anfang des vierten Satzes verschliefen, konnten sie den 11:21-Rückstand trotz guten Annahmen und schön verwandelten Angriffen nicht mehr ausgleichen. Auch diesen Satz verloren die Gersthoferinnen mit 18:25. Als Endresultat stand somit ein verdienter 3:1-Sieg der Allgäuer Gastgeberinnen fest.

Die Gersthofer Mädels versuchten das erste Spiel so gut es ging abzuhaken. Im zweiten Spiel gegen Mauerstetten sollten nun drei Punkte auf das Gersthofer Konto verbucht werden. Auch hier gestaltete sich der Start holprig, da Mauerstetten durch eine starke Abwehrarbeit den Gersthoferinnen anfangs große Probleme bereitete. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase an die Spielweise der Gegnerinnen fanden die Aufsteigerinnen aber immer besser ins Spiel und entschieden den ersten Satz mit 25:20 für sich. Im zweiten Satz schafften sie durch eine Aufschlagserie der Kapitänin Kathrin Klink einen guten Vorsprung. Die Gersthofer Mädels griffen wieder mutiger an und gewannen mit 25:16. Danach waren die TSV-lerinnen auf Grund ihrer sicheren 2:0-Führung im Angriff nicht mehr konsequent genug. Dies nutzten die Mauerstetterinnen gekonnt aus und holten sich den Satzsieg mit 25:20. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung im letzten Satz (25:17) gewannen die Gersthoferinnen das Spiel mit 3:1 für sich.

Die Bezirksligaaufsteigerinnen finden sich nun auf einem guten fünften Platz in Schwabens höchster Spielklasse wieder.

Es spielten: Blaimer, Klink, Klostermeir, Michl, Schlegel, Steinherr, Steppich, Weigl, Wiedemann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.