Drei Mädchen des TSV Gersthofen ergattern sich einen begehrten Platz im Bayernkader

Die erfolgreichen Teilnehmerinnen am Leistungstest: Sophia Wagner, Irina Golubkowa und Mariagrazia Chirulli (v.l.)
Es ist alles andere als leicht, die anspruchsvollen Tests für den Bayernkader zu bestehen und sich einen der wenigen Stammplätze zu sichern. Drei Gymnastinnen der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik des TSV Gersthofen haben es geschafft: Sophia Wagner schaffte es in den E-Kader, Irina Golubkowa als Ersatzmädchen sowie Mariagrazia Chirulli fest in den D-Kader.
Der Weg dorthin war allerdings steinig. Wo sich Mariagrazia Chirulli durch ihre herausragenden Leistungen bei den Bayerischen Meisterschaften und der damit verbundenen Qualifikation zu den Regionalmeisterschaften und zum Deutschland-Cup schon im Vorfeld einen Stammplatz im D-Kader erturnte, mussten sich ihre Vereinskolleginnen Irina Golubkowa und Sophia Wagner einem siebenstündigen Leistungstest in den Bereichen Athletik, Körper- und Gerätetechnik unterziehen. Erschwert wurde diese Prozedur noch durch die Tatsache, dass im D-Kader in diesem Jahr nur vier Kaderplätze zu vergeben waren.
Am Ende eines anstrengenden Tages stand das Ergebnis schließlich fest: Mariagrazia Chirulli und Sophia Wagner sowie Irina Golubkowa als Ersatzmädchen dürfen in der nächsten Wettkampfsaison zweimal im Monat nach München ins Leistungszentrum fahren und von den internationalen Erfahrungen der Landestrainerin Adelia Mamedowa profitieren.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 03.09.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.