3. Internationaler Ballonmuseumscup 2016 vom 5. –´8. Mai 2016 in Gersthofen

Bürgermeister Michael Wörle (2. v. rechts), Rainer Haßold, Vorsitzender des Freiballon Vereins Augsburg e.V. (1. v. rechts) und Dr. Thomas Wiercinski (1. v. links) mit den Teilnehmern des Ballonmuseumscups 2016 (Foto: Victor Naumann)
Am Donnerstag, den 5. Mai 2016, fand in Gersthofen der dritte Internationale Ballonmuseumscup 2016 statt, eine Wettfahrt für Gasballone. Beim Sonnenaufgang um 5:45 Uhr startete bei idealen Bedingungen zunächst der sogenannte „Fuchs“ in Gestalt eines Heißluftballons mit der Aufschrift „Erlebnis Ballonmuseum Gersthofen“. Nach einer Viertelstunde folgten acht Gasballone mit Mannschaften aus Deutschland, der Schweiz und Österreich – ein seltenes und höchst eindrucksvolles Schauspiel.

Die Teilnehmer des Internationalen Ballonmuseumscups hatten während der Wettfahrt zwei Aufgaben zu lösen. Der „Fuchs“ landete nach einer halben Stunde bei Bonstetten, um ein Zielkreuz auszulegen, das von oben möglichst genau mit einem gelben Band getroffen werden musste. Der Fuchs startete erneut um die zweite Aufgabe vorzubereiten. Diesmal mussten die Gasballone aus der Höhe ein rotes Band beim Landeplatz des Fuchses ablegen. Einer der Ballonfahrer aus der Schweiz nutzte die gute Wettersituation zu einer Fahrt bis in die Abendstunden und landete in Frankreich bei Nancy. Alle anderen Ballone landeten in der Gegend von Ulm.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.