Gersthofer Gymnastinnen behaupten sich gegen starke Konkurrenz beim Bayern-Cup in Traunstein

Die fünf Gymnastinnen aus Gersthofen mit Sandra Kunzler, Anika Motzkus, Anna Binswanger (hinten von links nach rechts), Jessica Miller und Carina Reißner (vorne von links nach rechts)
Und wieder können die Mädchen der Rhythmischen Gymnastik des TSV Gersthofen stolz auf sich und ihre Leistungen bei einem wichtigen Wettkampf sein: Beim diesjährigen Bayern-Cup in Traunstein, für den sich Jessica Miller, Carina Reißner, Sandra Kunzler, Anika Motzkus und Anna Binswanger vor drei Wochen bei den Gaumeisterschaften qualifiziert haben, konnten sich die fünf Gymnastinnen wieder einmal gegen die starke Konkurrenz aus ganz Bayern behaupten.
In der Mannschaftswertung traten Anika Motzkus, Sandra Kunzler und Jessica Miller gegen ihre Konkurrentinnen vom ASV Cham und TSV Friedberg an. Die drei Mädchen mussten hierfür ihre beiden Einzelübungen mit den Keulen und dem Reifen präsentieren. Sandra Kunzler zeigte zwei sehr ausdrucksstarke Übungen und durfte sich über hohe Wertungen vom Kampfgericht freuen. Da auch Anika Motzkus und Jessica Miller mit ihren Übungen überzeugen konnten, sicherte sich die gesamte Mannschaft den sehr guten dritten Podiumsplatz.
Im Einzelwettkampf der 15- bis 17-jährigen und dem stärksten Teilnehmerfeld aufgrund der damit verbundenen Qualifikation zum Regio-Cup-Süd zeigte Carina Reißner ihre zwei anspruchsvollen Übungen zwar mit kleinen Unsicherheiten, konnte sich dann aber am Ende den sehr guten 13. Platz sichern.
Im Gruppenwettkampf versuchten sich Anna Binswanger, Carina Reißner, Sandra Kunzler und Jessica Miller in zwei Durchgängen mit ihrer Keulenübung gegen acht weitere Gruppen aus Bayern durchzusetzen. Leider musste die Gersthofer Gruppe im ersten Durchgang einen großen Geräteverlust hinnehmen. Trotzdem ließen sich die Mädchen davon nicht beirren, zeigten einen umso besseren zweiten Durchgang und verpassten mit dem hervorragenden vierten Rang nur knapp das Treppchen. Für die Gymnastinnen und die Trainerinnen Elena Riester und Judith Bogesch ging damit ein zehnstündiger, sehr anstrengender aber erfolgreicher Wettkampftag zu Ende.

0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 03.05.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.