Gersthofer GLSG mbH schenkt kranken Kindern ein Lächeln

Vor wenigen Tagen konnte Geschäftsführerin Valesca Mayer (2. von links) bei einem Besuch in der schwäbischen Kinderkrebsklinik am Zentralklinikum Augsburg die Beträge an Prof. Dr. Dr. Frühwald und den Klinik-Clowns selbst überreichen. (Foto: Ulrich Wirth, Fotostelle Klinikum Augsburg)
Gersthofen: GLSG mbH Gersthofen | Gersthofen. „Die Kunst des Schenkens liegt darin, einem Menschen etwas zu geben, was er sich nicht kaufen kann.“ so eine Aussage des Schriftsteller Alan Alexander Milne. Mit diesen Gedanken hat sich die GLSG mbH aus Gersthofen zum Jahresende entschlossen, zum eigentlichen Sinn des Weihnachtsfestes zurückzukehren. Die GLSG ist ein mittelständisches und inhabergeführtes Speditionsunternehmen für Stückgüter, Teil- und Komplettladungen und betreibt sein Europaterminal in Gersthofen. An diesem Standort wird auch auf mehreren tausend Quadratmeter Kontraktlogistik betrieben.
Auf die sonst üblichen Kundenpräsente zu Weihnachten wurde dieses Jahr verzichtet und stattdessen mit dem kompletten Budget die „Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg e.V.“ und die „Klinik-Clowns e.V.“ mit 3.200 € bzw. 300 € bedacht.
Beide Organisationen begleiten krebskranke Kinder und deren Eltern und helfen den Lebensablauf in der langen Zeit von Klinikaufenthalten so angenehm wie möglich zu gestalten. Vor wenigen Tagen konnte Geschäftsführerin Valesca Mayer (2. von links) bei einem Besuch in der schwäbischen Kinderkrebsklinik am Zentralklinikum Augsburg die Beträge an Prof. Dr. Dr. Frühwald und den Klinik-Clowns selbst überreichen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.937
Heinrich Wörle aus Gersthofen | 26.12.2013 | 11:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.