Im Fasching durch Europa: Prinzessin Sarah I. und Prinz Tobias II. führen die Lechana durch die diesjährige Saison

Das Prinzenpaar Sarah I. und Tobias II. zeigen zusammen mit den Fünkchen und Elfer einen Ausschnitt aus ihrem aktuellen Programm
Traditionell am ersten Samstag nach dem Faschingsstart am 11.11. stellt die Gersthofer Faschingsgesellschaft Lechana ihre Prinzenpaare der Öffentlichkeit vor. Dem närrischen Treiben im City-Center, das Charlie Schafitel von der Lechana moderierte, schauten viele Besucher zu.

„Alle an Bord“ heißt das Programm der „Little Magics“, der Kinder- und Jugendgarde der Lechana. Begleitet von erwartungsvollem Applaus zog sie als erstes ins City-Center ein und zeigte einen Ausschnitt aus ihrem aktuellen Programm. Angeführt wird der Lechana-Nachwuchs heuer von Ihrer Lieblichkeit, der elfjährigen Michelle I. (Heigl), und dem 13-jährigen Prinz Niklas II. (Hellwig).
Ebenfalls mit viel Beifall begrüßte das Publikum den neuen Hofmarschall Michael Schantin. Der ehemalige Prinz der Lechana ist seit vielen Jahren aktiv bei der Gersthofer Faschingsgesellschaft dabei und empfindet es als „große Ehre“ das Amt des Hofmarschalls zu bekleiden. „Europatour“ heißt das Programm der Lechana in dieser Faschingssaison, das dem Publikum nicht nur Aufenthalte in vielen Ländern bescheren, sondern „viele unvergessliche Stunden“ bereiten werde, so der frischgebackene Hofmarschall. Die 21-jährige Sarah I. (Schafitel) und der 23-jährige Tobias II. (Gaugenrieder) bilden das diesjährige Prinzenpaar. Zusammen mit den Fünkchen und Elfern boten sie einen Auszug ihres tänzerischen Könnens dar.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 03.12.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.