Simbabwe in Berenbostel: shona-figuren

shona-skulpturen in Berenbostel: "hinterlassene spuren" 01
Was braucht man für eine gelungene ausstellung ?

Einen großen garten mit vielen nischen.
Sonnenschein.
Kleine und große kunstwerke wie die shona-skulpturen.

Anna Beiße-Munemo und ihrem mann Caleb Munemo ist es erneut gelungen, einen garten mit ihren aus Simbabwe importierten skulpturen in ein gesamtkunstwerk umzuwandeln. Den gartenbesitzern, dem ehepaar Jacobsen, konnten die besucherInnen die freude und den stolz ansehen, diese ausstellung organisiert zu haben.
Der erlös aus den verkäufen geht an die künstlerkolonie in einem vorort Harares, an dortige AIDS-projekte und dieses mal auch an die Garbsener flüchtlingshilfe.

Noch bis ende des monats sind die skulpturen in Berenbostel zu bewundern.
1
1
2
1
2
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
51.265
Werner Szramka aus Lehrte | 26.05.2016 | 19:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.