Die Vergänglichkeit der Gedanken...

Die Vergänglichkeit der Gedanken.
Noch rieche ich Dein Leben -
eben spürte ich noch Deinen Glanz,
Deine Nähe.
Während der Regen begann -
änderte sich der Moment.
Tropfende Erinnerungen und die Kälte der Nacht
durchzogen meine Gedanken.
Allein in diesem Augenblick -
hoffend auf das nächste Wiedersehen.
Bewusst schreiend in der Einsamkeit -
vielleicht ging dieser Moment zu schnell vorbei.
Der Rauch der Zigarette formte ein Bild,
ein Bild von Dir in Gedanken.
Ein Schrei in der Nacht -
die Geister der Erinnerungen wecken Dich auf.
Und doch sind die Gedanken voller Freude
auf das Gestern bezogen -
warten wir den Schnee ab;
dann sehe ich Deine Fußspuren in Gedanken
und die Vergänglichkeit
küsst mich im Augenblick.
Hoffend und dankbar warte ich
den Frühling ab
und schaue jeden Moment zu Deinem Grab -
das Leben muss weiter gehen.
Und wieder lauschte ich den Tropfen des Regens,
ein Lied Deiner Schönheit,
ein Moment unseres Glückes.
Der Licht der Kerze ist erlöschen -
die Flamme der Erinnerung
gibt mir die
Erinnerung an die Gedanken zurück.
Fred Hampel im November'14
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
20.300
Eugen Hermes aus Bochum | 28.11.2014 | 09:16  
14.836
Fred Hampel aus Fronhausen | 28.11.2014 | 09:55  
8.036
Willi Günter Glietsch aus Edertal | 28.11.2014 | 10:42  
14.836
Fred Hampel aus Fronhausen | 28.11.2014 | 11:18  
11.042
Emo Schuschnig aus Eichenau | 22.12.2014 | 09:15  
14.836
Fred Hampel aus Fronhausen | 22.12.2014 | 10:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.