Der Schrei nach Leben...

2
Der Schrei nach Leben.
Stille herrscht hier in der Einsamkeit.
Die Toten tanzen mit mir - sie leben auf ihre Art.
Der Druck wird stärker -
warum nur diese Stille, diese Dunkelheit.
Vergessen die Erinnerungen an das Licht -
an das Leben.
Die Mauer wird höher und fester -
mein Schutzwall der Traurigkeit.
Ich schreie aus der Seele -
die Mauer zerspringt
und das Licht und die Farben blenden mich;
warum so lange gewartet auf das Leben.
Ganz leise und vorsichtig die Düfte erfühlen,
die Farben spielen mir ihr Lied
und die Natur begleitet mich zu mir selbst.
Wahrlich.
Einen Moment hatte ich gezaudert -
aber die Ironie des Zaubers:
das Leben ist lebenswert.
Fred Hampel im Januar'16
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
58.121
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 09.01.2016 | 08:02  
14.944
Fred Hampel aus Fronhausen | 09.01.2016 | 09:05  
18.146
Elena Sabasch aus Hohenahr | 09.01.2016 | 09:44  
2.236
Nicole Freeman aus Heuchelheim | 09.01.2016 | 09:51  
20.930
Eugen Hermes aus Bochum | 09.01.2016 | 10:05  
6.155
Anton Sandner aus Königsbrunn | 09.01.2016 | 10:13  
14.944
Fred Hampel aus Fronhausen | 09.01.2016 | 14:54  
14.944
Fred Hampel aus Fronhausen | 09.01.2016 | 14:55  
14.944
Fred Hampel aus Fronhausen | 09.01.2016 | 14:56  
14.944
Fred Hampel aus Fronhausen | 09.01.2016 | 14:57  
48.235
Christl Fischer aus Friedberg | 09.01.2016 | 15:29  
14.944
Fred Hampel aus Fronhausen | 10.01.2016 | 07:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.