Stefan Gorol läuft auf Platz acht bei Deutscher Hallenmeisterschaft

Stefan Gorol präsentierte sich bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in toller Form
Zum richtigen Zeitpunkt topfit präsentierte sich 400-Meter-Läufer Stefan Gorol bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig. Der Hochzoller im Trikot der DJK Friedberg lief bereits im Vorlauf mit 48,29 Sekunden eine neue Hallensaisonbestzeit. Mit der achtbesten Vorlaufzeit erreichte er damit den B-Endlauf am Sonntag. Auch hier konnte er sich erneut steigern. Mit 48,28 Sekunden wurde er hinter Samuel Aßmann von der LG Karlstadt-Gambach-Lohr Zweiter im B-Endlauf. Dies reichte im Gesamtklassement A- und B-Endlauf für die fünftschnellste Zeit. Da aber A- und B-Endlauf getrennt gewertet werden, wurde er im Endergebnis auf Rang acht notiert. Deutscher Meister wurde Eric Krüger vom SC Magdeburg in 47,11 Sekunden. Trainer Heinz Schrall war mit der Leistung von Stefan Gorol mehr als zufrieden und hofft nun auf eine erfolgreiche, verletzungfreie Sommersaison.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 02.04.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.