St. Leon/Rot bei Heidelberg: Philipp Heinicke sichert sich im Wasserski zweiten Sieg in Folge

Der WSV Friedberg war wieder mit starkem Team und mit viel Erfolg unterwegs. (Foto: Nicole Hillenbrand)
 
Laura Hillenbrand bestätigt am St. Leoner See ihre guten Leistungen im Slalom mit 4 Bojen an der 16m-Leine. (Foto: Nicole Hillenbrand)

19.6.2016 – Wasserski: Rhein-Neckar-Pokal in St. Leon: Bei tollen äußeren Bedingungen konnten die Wasserskiläufer des WSV Friedberg auch auf dem St. Leoner See in der Nähe von Heidelberg zahlreiche Siege in allen Disziplinen einfahren

U15W – Laura Hillenbrand bestätigt gute Leistungen

Mit 4 Bojen an der 16m-Leine und 1300 Trickskipunkten konnte Laura erneut in die Verkürzung fahren bzw. über 1000 Punkte drehen. Mit vier sicheren Sprüngen holte sie sich den Sieg in allen Disziplinen und in der Kombination.

U19M – Niklas Heinicke ist nicht zu schlagen

Wie schon beim Friedberg-Cup zeigt Niklas Heinicke in allen Disziplinen Spitzenleistungen und steht damit vier Mal ganz oben auf dem Podest. Im Slalom schafft er 2,5 Bojen an der 14m-Leine, Trickski gewinnt er mit 5420 Punkten und im Springen distanziert er die Konkurrenz mit 34,20m um über sieben Meter. Aufgrund der frühen guten Saisonleistungen ist Niklas Heinicke für den ITC-Weltcup-Auftakt in Weert nominiert worden.
Philipp Schmuttermayr zeigte auch einen guten Wettkampf und hat den dritten Platz diesmal fest in allen Disziplinen gebucht. War er im Trickski noch weit weg hinter dem Zweiten Lukas Ehlmann vom Alfsee, kam er im Slalom schon in Schlagdistanz und im abschließenden Springen fehlte ihm dann nur ein halber Meter zu Rang 2.

Sen1M – Viele Podestplätze, aber nur einmal ganz oben

Roland Schnugg lieferte sich im Slalom mit Martin Graw aus St. Leon ein Kopf-an-Kopf-Rennen an dessen Heimanlage. Am Ende wurde Roland mit 5 Bojen/13m-Leine um nur 3 Bojen hinter Martin Graw (2 Bojen/12m-Leine) auf Rang zwei verwiesen. Knapp Dritter wurde Andreas Hillenbrand mit 3 Bojen/13m. Komplettiert wurde das gute Friedberger Ergebnis von Jürgen Usinger auf Rang 4. Ähnlich eng war es im Trickski, den ebenfalls Martin Graw knapp vor Andreas Hillenbrand und Jürgen Usinger entscheiden konnte. Genaus knapp aber mit dem besseren Ende für den WSV-Läufer Andreas Hillenbrand ging es im Springen zu – damit konnten die Friedberger Senioren wenigstens einen Sieg verbuchen. In der Kombination belegte Andreas Hillenbrand den 2. und Jürgen Usinger den 3. Rang.

Open Women – Letzter Wettkampf für Isabel Bossow vor dem Weltcup-Auftakt

Beim Rhein-Neckar-Pokal hatte Isabel Bossow die letzte Möglichkeit vor dem ITC-Weltcup-Auftakt in Weert/Niederlande, ihre Form zu testen. An der schwierig zu fahrenden Anlage in St. Leon tat sie sich nach guten Trainingsleistungen im Wettkampf schwer und musste bei 2,5 Bojen an der 14m-Leine aussteigen. Im Trickski wurde sehr streng gewertet und sie konnte das gute Ergebnis vom letzten Wochenende beim Friedberg-Cup leider nicht wiederholen. Dafür zeigte sie im abschließenden Springen konstant sichere Sprünge und kann damit selbstbewußt in die Weltcup-Serie starten.

Open Men – Philipp Heinicke zeigt sich wieder in Top-Form

Vor allem im Trickski ließ er mit dem neuen Vereinsrekord von 6730 Punkten die Konkurrenz weit hinter sich und legte den Grundstein für den Kombinations-Sieg. Im Slalom konnte er als Dritter mit 1 Boje/12m-Leine den Abstand zu Rene Klein (1 Boje/11m) vom WSC St. Leoner See an dessen Heimanlage klein halten. Mmit 42,10 m und dem zweiten Platz im abschließenden Springen war ihm dann der Kombinationssieg nicht mehr zu nehmen.

ITC-Weltcup am 24.6.2016: Auftakt in Weert/Niederlande

Mit zwei Startern vom WSV Friedberg beginnt kommendes Wochenende die ITC-Weltcup-Serie. Parallel findet ein Youth- und Senior-Cup statt, an dem sich Laura Hillenbrand (U15) und Jürgen Usinger (Senioren) mit internationalen Startern messen. Mehr Informationen unter http://www.itc.rocks.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.