Wechsel an der Spitze

... Verabschiedung Frau Odenwälder ...
Friedberg: AWO Seniorenheim am Rothenberg |

Verabschiedung und Neujahrsbrunch

Nein, keine spannenden oder dramatischen Wahlen haben bei uns stattgefunden und ein großer Umbruch ist auch nicht geplant. Unser Seniorenheim am Friedberger Rothenberg bleibt natürlich eine Einrichtung der Freien Wohlfahrtspflege und des AWO Bezirksverbandes Schwaben e. V.
Über 33 Jahre führte Frau Brigitte Odenwälder die Einrichtung und in dieser Zeit hat sich viel verändert. 1977 übernahm die AWO das ehemalige Hotel „Stadt Friedberg“ und nach kurzem Umbau konnte das, ich nenne es einmal so, "Seniorenwohnheim" eröffnet werden. Damals bewohnten das Haus z. B. meist rüstigere Senioren welche einen Partner verloren hatten, die Arbeit im eigenen Haushalt nicht mehr alleine schafften und gelegentliche pflegerische Unterstützung benötigten. Über die Jahre, zeitgleich mit dem demografischen Wandel und der Einführung der Pflegeversicherung, wandelte sich das Haus in eine reine Pflegeeinrichtung für Senioren. Erst baute man eine Etage pflegegerecht um, dann kam die zweite sowie dritte dazu und nun noch ein Pflegebad im 7. Obergeschoss. Letztlich war die Grundaufteilung der Räumlichkeiten aber immer noch auf dem Stand des ehemaligen Hotels und nicht gerade für eine gute Pflege geeignet. Über 10 Jahre kämpfte Frau Odenwälder gemeinsam mit dem Träger, der AWO Schwaben, für eine pflegegerechte Modernisierung der Einrichtung. Dann endlich 2006 konnte es losgehen, bei laufendem Betrieb wurde Etage für Etage saniert und letztendlich mit der Neugestaltung des Festsaales 2013 abgeschlossen. So ein großes Vorhaben kann natürlich eine einzelne Person nicht alleine bewältigen, nur durch die Mitwirkung aller Bewohner, Angehörigen, Mitarbeiter, Helfer und Bauarbeiter wurde dieses Ziel erreicht. Aber gerade das ist immer ihr wichtigstes Anliegen gewesen, der Mensch ob Bewohner oder Mitarbeiter stand immer an erster Stelle. Am 30.12.2014 verabschiedeten wir bei einem kleinen Empfang unsere „Chefin“ in den wohlverdienten Ruhestand. Großes Aufheben um ihre Person behagte ihr noch nie, so freute sie sich umso mehr über diese kleine Feier.
Auch wenn das vorweg geschriebene nur ein ganz kleiner Auszug aus vielen Jahren eines beruflichen Lebens war, ist es jetzt natürlich nicht so einfach die Überleitung zu unserem „Neuen“ hinzubekommen.
Seit dem 01.01.2015 ist Herr Stefan Hintermayr neuer Einrichtungsleiter des AWO Seniorenheimes in Friedberg. Er ist 47 Jahre alt, verheiratet und Vater von vier Kindern. Herr Hintermayr begann seine Tätigkeit bei der schwäbischen Arbeiterwohlfahrt im Jahr 2000, zuerst im Bereich der Pflege, als Pflegedienstleiter und später als Einrichtungsleitung. Bisher leitete er die AWO Seniorenheime in Haunstetten und im Herrenbach. Beim traditionellen Neujahrsbrunch in unserem Haus „stellte“ er sich den schon ganz ungeduldigen und neugierigen Bewohnern und Mitarbeitern.
Herzlich willkommen im AWO Seniorenheim am Friedberger Rothenberg!
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 07.02.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.