Kreisvorsitzende Iris Eberl, die im Herbst 2013 knapp den Einzug in den Bundestag verpasste schaffte nun doch den Sprung nach Berlin.

Iris Eberl MdB
Friedberg: Frauenunion | Mit Iris Eberl sitzt nun eine Vertreterin aus dem Landkreis Aichach-Friedberg in Berlin. Erstmals hielt darum die langjährige FU Kreisvorsitzende in diesem neuen Amt einen Vortrag bei der Frauenunion Friedberg, wozu auch ich eine Einladung erhielt.

Nachdem sich Peter Gauweiler aus dem Bundestag zurückzog, rückte eine Frau aus dem Wittelsbacher Land nach.
Natürlich freute sich die Frauenunion im Landkreis darüber, dass die FU Kreisvorsitzende Iris Eberl, die im Herbst 2013 knapp den Einzug in den Bundestag verpasste schaffte nun doch den Sprung nach Berlin.
Iris Eberl ist nicht nur FU Vorsitzende sondern als Studienrätin hatte sie Mathematik und Wirtschaftswissenschaften studiert und lehrte bisher am Aichacher Deutschherren-Gymnasium.
Noch steht sie ganz am Anfang, erzählte sie der Versammlung, doch immer mehr Aufgaben kommen auf sie zu. Sie ist überrascht was man noch lernen kann, so Eberl. Aufregend sind die Sitzungen die sie in der Eurorettungspolitik übernommen hat. Doch ihren Schwerpunkt sieht sie in der Wirtschafts- und Bildungspolitik, wo sie sich auf viele weitere Aufgaben freut. Eindringlich betonte sie zum Schluss, dass sie sich hier nicht als Gast fühlt, sondern weiterhin in der Frauenunion daheim ist, was natürlich viel Beifall auslöste
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
60.812
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 06.09.2015 | 22:12  
47.857
Christl Fischer aus Friedberg | 07.09.2015 | 13:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.