In der ältesten Stadt Tirols, in Brixen zu besuch

Durchs Busfenster aufgenommen
Brixen im Thale (Österreich): CSU Stammtisch | Bei unserem Ausflug nach Völs am Schlern in Südtirol erreichten wir mittags die älteste Stadt Tirols, die Bischofstadt Brixen. Bei strömenden Regen gestartet, stiegen wir nun bei hellstem Sonnenschein aus dem Bus. Zuerst machten wir uns auf den Weg in die Lauben. Dort im Gasthof Fink in den Lauben erwartete die Stube schon die Ankommenden. Bis das Essen aufgetragen wurde beschäftigten die Gäste sich mit den netten Versen an der Wand, die einst vom Großvater des Besitzers, einem Schriftsteller, geschrieben waren. Nach dem Essen wurde Brixen, eine wirklich hübsche kulturelle und kunstgeschichtliche Stadt, besichtigt. Malerisch zeigten sich die Laubengassen. Es ließ sich herrlich durch diese Altstadt bummeln, sehen und staunen. Zahlreiche Höhepunkte ;-) sah die Gruppe, beginnend mit dem Dom, der sich mit seinen gotischen Fresken zeigte. 100 Meter weiter schon wieder eine Krönung. Die Bischöfliche Hofburg zeigte sich mit seinen hübschen Ecktürmen. Bei einer Tasse Kaffee genoss die Clique nochmals den herrlichen Tag. Die Zeit hätte sowieso nicht mehr gereicht, um auch das imposante und weltberühmte Kloster Neustift zu besuchen. Durch den Hofgarten ging es dann wieder zurück zum Bus, um rechtzeitig in Völs zu sein.
2
1
1
1
2
2 2
1
1
2 2
1
1
1
1
1 1
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
1.069
Karl Heinz Winkler aus Naumburg (Saale) | 25.10.2014 | 11:16  
47.864
Christl Fischer aus Friedberg | 25.10.2014 | 13:19  
19.468
Erika Bf aus Neusäß | 27.10.2014 | 18:54  
47.864
Christl Fischer aus Friedberg | 28.10.2014 | 12:18  
32.279
Gertraud Zimmermann aus Rain | 03.11.2014 | 16:39  
47.864
Christl Fischer aus Friedberg | 03.11.2014 | 17:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.