Reiche Apfelernte auf NAJU-Wiesen

Die Frankenberger NABU/Naturschutzjugend freut sich über eine reiche Apfelernte in diesem Jahr auf den selbst angepflanzten Streuobstwiesen im Röddenauer und Frankenberger Feld. Rund 150 Bäume wurden dort seit 1989 gepflanzt und tragen in diesem Jahr Äpfel und Zwetschen.
Die Naturschutzjugend bietet ihre Streuobstäpfel getrennt nach Sorten kostenlos an: Roter Berlepsch, Brettacher, Ontario, Graue Herbsrenette, Roter Boskoop, Prinzenapfel und viele mehr sind noch da. Interessenten können sich bei Frank Seumer Telefon 06451/21715 melden.
0

Weiterveröffentlichungen:

Frankenberger Zeitung | Erschienen am 19.10.2013
Waldeckische Landeszeitung | Erschienen am 19.10.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
19.555
Katja Woidtke aus Langenhagen | 18.10.2013 | 11:04  
2.518
Gemeinden Gemeinsam (H. Lemon) aus Springe | 02.11.2013 | 18:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.