Baum des Jahres gepflanzt

Mitglieder der Frankenberger NABU/Naturschutzjugend pflanzten 20 junge Feldahorne, Baum des Jahres 2015. Der Feldahorn ist ein typischer Waldrandbaum und trägt zur Artenvielfalt in den Wäldern bei. So wählten die Jugendlichen auch den Rand von Hecken nahe der Nemphesümpfe, sowie den Rand einer Laubbaumaufforstung im Goldbachtal als Standort für die jungen Bäume. Die Pflanzen waren vom Forstamt Frankenberg beschafft worden. Weitere 60 Bäume des Jahres pflanzten Schüler der Frankenberger Ortenbergschule, weitere 20 Bäume Schüler der Allendorfer Goldbergschule.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.