Beibehaltung der Normalzeit und Abschaffung der Uhr-Zeit-Umstellung auf die sogenannte "Sommerzeit" MESZ

Liebe Gesundheit Interessierte,

um zwei Uhr b heute Nacht endete (wieder einmal) der "soziale Jetlag" und wir sind alle wieder in der natürlichen Zeit angekommen. Der Tag hat ab jetzt wieder 24 Stunden!

Die gesundheitlichen Befindlichkeitsstörungen, die jetzt kurzfristig auftreten, sind allesamt Nebenwirkungen von sieben Monaten permanenten Schlafmangels und dem damit verbundenen Dauerstreß des widernatürlich verschobenen Zeit- und Biorhythmus des Körpers. (Taktung auf 23 Stunden)

Auch das größte Land der Erde, Rußland hat sich heute Nacht ebenfalls von dem Experiment ganzjährige sogenannte "Sommerzeit" verabschiedet und seine Uhren um eine Stunde zurückgestellt und von nun an gilt die dort gültige Normalzeit.

In Rußland wurde 2011 auf die ganzjährige sogenannte "Sommerzeit" gewechselt, doch auch eine solche Verordnung hatte ihren Preis. Gerade in den Monaten der dunklen Jahreszeit spielt der konsequente morgendliche Kontakt mit dem natürlichen Tageslicht eine ganz entscheidende Rolle. Durch den Einfluß des Tageslichtes wird die Produktion des Schlafhormons Melantonin beendet, und damit erhält der Körper ein deutliches Zeichen, seinen Stoffwechsel zu aktivieren. Geschieht dies gleich am Morgen kurz nach dem Erwachen, hält die positive Wirkung den Tag über an. Bekommt der Körper jedoch am Morgen kein Tageslicht ab, haben wir den ganzen Tag das Gefühl, nicht richtig in die "Pötte“ zu kommen. Und tatsächlich schlägt den Russen die durchgehende Sommerzeit auf das Gemüt. Bereits im ersten Jahr "ewiger Sommerzeit“ in Rußland (2011-2012) berichteten die dortigen Ärzte von einer signifikant steigenden Zahl von Selbstmorden wegen Depressionen. Die russische Psychologin Viktoria Arschinowa bringt es auf den Punkt: "Unsere innerliche biologische und äußere gesellschaftliche Uhr ist aus dem Gleichgewicht gebracht”.

Daneben blieben in Rußland leider auch mögliche wirtschaftliche Vorteile der ganzjährigen sogenannten "Sommerzeit" aus. Ganz im Gegenteil, es wurde unter anderem festgestellt, daß die Effektivität bei Erwachsenen und auch die Aufnahmefähigkeit von Schülern um mindestens 10 Prozent gesunken ist. Es konnte ein Rückgang des Bruttoinlandsproduktes in Rußland um bis zu 600 Milliarden Rubel (umgerechnet bis zu 15 Mrd. Euro) verzeichnet werden. Selbst die Geburtenrate ging merklich zurück.

Auch bei unserem Nachbarn in Österreich ist das Thema künstliche
"Sommer"-Zeitverordnung MESZ (sozialer Jetlag) Thema.

Einzusehen unter:

http://tvthek.orf.at/program/heute-leben/4660213/heute-leben/8623674/Die-Innere-Uhr/8623677

und

http://orf.at/stories/2250540/2250550/

Auch Deutschlandradio informiert über den Zusammenhang von Schlafmangel und der "Sommer"-Zeitverordnung
http://www.deutschlandradiokultur.de/schlafmangel-die-sommerzeit-ist-das-problem.1008.de.html?dram:article_id=301278

Der Neurobiologe und Autor Dr. Peter Spork hat passend zur Umstellung auf die Normalzeit am 26. Oktober 2014 aus seinem Buch Wake Up! das Unterkapitel, das sich mit der Abschaffung der Sommerzeit beschäftigt. “Warum die Sommerzeit ein Fehler ist” als Leseprobe zur Einsicht freigegeben.
http://www.peter-spork.de/files/9783446440517-leseprobe02.pdf

Hätten wir es hier nicht mit einer "Sommer"-Zeitverordnung, sondern mit einem Medikament zu tun, das derartige Nebenwirkungen erzeugt, wäre es längst vom Markt genommen worden!

Weiterführende Informationen sind einzusehen unter: https://www.openpetition.de/petition/blog/beibehaltung-der-normalzeit-abschaffung-der-sommerzeitverordnung?seite=1

1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
23 Kommentare
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.10.2014 | 16:38  
297
Hubertus Hilgers aus Erlangen | 05.11.2014 | 18:56  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.11.2014 | 01:10  
297
Hubertus Hilgers aus Erlangen | 14.11.2014 | 23:59  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 15.11.2014 | 00:33  
297
Hubertus Hilgers aus Erlangen | 15.11.2014 | 11:10  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 15.11.2014 | 19:13  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.11.2014 | 22:42  
297
Hubertus Hilgers aus Erlangen | 17.11.2014 | 10:07  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.11.2014 | 16:06  
6
Tamara Aß aus Eichstätt | 17.11.2014 | 18:35  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.11.2014 | 17:05  
6
Tamara Aß aus Eichstätt | 18.11.2014 | 17:18  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.11.2014 | 17:33  
297
Hubertus Hilgers aus Erlangen | 18.11.2014 | 17:48  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.11.2014 | 00:22  
297
Hubertus Hilgers aus Erlangen | 03.12.2014 | 14:04  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.12.2014 | 15:39  
297
Hubertus Hilgers aus Erlangen | 04.12.2014 | 20:52  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.12.2014 | 17:20  
297
Hubertus Hilgers aus Erlangen | 06.12.2014 | 10:03  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 07.12.2014 | 01:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.