"Feuer und Flamme" gegen die Stromtrasse

Eine tolle Feuershow gab es bei frostigen Temperaturen für alle Feuer und Flamme Demonstranten gegen die Stromtrassen.
Was bewegt 2500 Menschen bei eisigen Temperaturen ihren Samstag zu opfern? Die Antwort heißt: Sie setzen sich gemeinsam gegen unnötige Stromtrassen und für eine möglichst dezentrale Energiewende ein. Ein Jahr ist es nun her, daß der Widerstand gegen den Netzbetreiber Amprion und CO die Menschen bewegt hat, auf die Strasse zu gehen. Anfangs waren es noch Wenige, doch das hat sich geändert. Immer mehr Menschen erkennen, daß die momentane Politik am Bürger vorbei geht. Deshalb hatten die Trassengegner aus Pegnitz zum Jahrestag eine Großdemo mit Feuerspektakel auf die Beine gestellt. Feuer und Flamme hieß das Motto - und Feuer und Flamme waren die vielen Menschen, die aus den versch. Regierungsbezirken Bayerns, zum Teil weite Strecken auf sich genommen und mit vielen Bussen angereist waren, um ihrer Meinung Nachdruck zu verleihen. Beeindruckende Bilder konnte man beim Sternmarsch sehen. Kinder, Erwachsene, Senioren, aber auch Menschen, die zuvor noch nie auf einer Demo waren, liefen mit brennenden Fackeln, in einer nicht enden wollenden Schlange zum Kundgebungsort. Viele Redner aus der Politik und den Kommunen, dem Bund Naturschutz und den Bürgerinitiativen, sprachen zu den Menschen und bekundeten ihre Solidarität und ihren festen Willen, eine echte Energiewende ohne Trassen haben zu wollen. Prof. Dr. Markus Bieswanger sagte: Wir werden unserer Landesregierung den Rücken stärken, auf ihrem Weg nach Berlin ABER es wird mit uns keinen Kompromiss geben! Die Versorgungssicherheit Bayerns ist nicht von den Stromtrassen abhängig. Seit einem Jahr fordern die Trassengegner die Regierung auf, Zahlen und Fakten auf den Tisch zu Legen, um das Gegenteil zu beweisen. Seit einem Jahr passiert nichts. Es gibt kein klares Ziel, kein Konzept, das auch der Industrie die nötige Investitionssicherheit geben würde. Immer wieder hört man gebetsmühlenartige Sätze wie: Wenn die Trasse nicht kommt, gehen in Bayern die Lichter aus oder es wird dann zwei Strompreiszonen geben. Auch das Argument, die anderen Bundesländer würden nicht für den Bau von Gaskraftwerken in Bayern aufkommen ist ,wenn man genauer hinsieht, nichts als ein Trassenmärchen mit dem man versucht, die Menschen unter Druck zu setzen. Da in Deutschland ja fast schon alles privatisiert ist, würde auch der Bau von Gaskraftwerken nur über private Investoren gehen und die zusätzlich entstehenden Kosten wären über den bayrischen Länderfinanzausgleich allemal gedeckt. Märchenstunde war gestern-heute wartet die Realität auf uns Alle! Jetzt wird sich zeigen, wer in Deutschland das Sagen hat-unsere gewählten Volksvertreter oder die Lobbyisten!
2
1
1
1
1
1
1
1
2
1
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
29 Kommentare
15.021
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 01.02.2015 | 15:35  
4.448
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 01.02.2015 | 16:03  
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 01.02.2015 | 17:25  
4.565
Adalbert Birkhofer aus Königsbrunn | 01.02.2015 | 17:30  
4.448
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 01.02.2015 | 17:47  
4.448
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 01.02.2015 | 17:47  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.02.2015 | 18:12  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.02.2015 | 18:18  
4.448
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 01.02.2015 | 19:22  
4.565
Adalbert Birkhofer aus Königsbrunn | 01.02.2015 | 19:23  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.02.2015 | 19:52  
4.448
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 01.02.2015 | 21:06  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.02.2015 | 21:26  
4.448
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 01.02.2015 | 21:32  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.02.2015 | 23:19  
8.002
Edgard Fuß aus Bühl | 02.02.2015 | 12:31  
4.448
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 02.02.2015 | 22:45  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.02.2015 | 00:12  
8.002
Edgard Fuß aus Bühl | 03.02.2015 | 11:22  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.02.2015 | 16:57  
15.021
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 03.02.2015 | 17:34  
8.002
Edgard Fuß aus Bühl | 03.02.2015 | 20:24  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.02.2015 | 23:27  
8.002
Edgard Fuß aus Bühl | 04.02.2015 | 07:48  
15.021
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 04.02.2015 | 11:24  
8.002
Edgard Fuß aus Bühl | 04.02.2015 | 12:06  
15.021
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 04.02.2015 | 12:40  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 04.02.2015 | 16:14  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 04.02.2015 | 16:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.