Der Kreisverband hat fast 17000 Mitglieder

Der 1. Vorsitzende des Kreisverbandes Paulus Metz, Bürgermeister von Stadtbergen, begrüßte die zahlreichen Gartenfreunde in der Ellgauer Mehrzweckhalle.
 
Die Jugendkapelle Ellgau begrüßte musikalisch unter der Leitung von Dirigent Manfred Braun.
Der Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine lud nach Ellgau ein
Sehr gut besuchte Mitgliederversammlung in Ellgau

Von Rosmarie Gumpp
Ellgau: Erfreut zeigte sich Paulus Metz, 1. Vorsitzender des Kreisverbandes Augsburg – Land für Gartenbau und Landespflege e.V. über den guten Besuch der Mitgliederversammlung in der Ellgauer Mehrzweckhalle. Nach dem musikalischen Auftakt durch die Jugendkapelle Ellgau unter Dirigent Manfred Braun ging der Bürgermeister von Stadtbergen in seiner Ansprache auf die Wichtigkeit der Gartenkultur und Landespflege ein. „Die Liebe zum Produkt, das auf meinem eigenen Boden gewachsen oder gereift ist, muss an die nächste Generation weitergegeben werden. Wir sollten wieder mehr Ehrfurcht für unsere Natur aufbringen“. In seinem Grußwort stellte Ellgaus Rathauschef Manfred Schafnitzel „sein“ Dorf am Lech vor. So werden in der ländlich geprägten Gemeinde 77 Prozent der Flurfläche mit Getreide, Zuckerrüben und Mais bebaut. Durch den Strukturwandel spezialisierten sich die Betriebe mit Viehhaltung oder wirtschaften wie auch die beiden Gutshöfe viehlos. Seit 2012 versorgt eine Biogasanlage die Kirche und über 50 Haushalte mit Fernwärme. Im Gewerbegebiet ließen sich Firmen mit einem breit gefächerten Angebot nieder. Sport, Brauchtum und Verbundenheit zur Gemeinde wird in mehreren Vereinen mit eigenen Vereinsheimen, einem herrlichen Sportgelände, der Mehrzweckhalle und der gemeindeeigenen Gaststätte gepflegt. Im Rahmen der Dorferneuerung entstand in der Gemeinde Ellgau eine attraktive Dorfmitte. „Somit sind die Weichen für eine lebendige Gemeinde auch in der Zukunft gestellt“, meinte nicht wenig stolz das Ellgauer Gemeindeoberhaupt an die Kreisversammlung. Anni Fries richtete ein Grußwort in ihrer Funktion als stellvertretende Landrätin an die Anwesenden. „Garteln ist Entspannung für Geist und Seele“ ist sich die Kreisbäuerin aus Markt sicher, schließlich frönen laut ihren Recherchen über 20 Millionen Gartler in der Bundesrepublik Deutschland dieser Leidenschaft. Josefa Zwerger, die 1. Vorsitzende des Ellgauer Obst- und Gartenbauvereins stellte in einer Power-Point-Präsentation die Aktivitäten der Ellgauer Gartenfreunde vor. So gehören zu den Gartenfreunden auch die Kindergruppen „Marienkäfer“ und „Grashüpfer“, der Theaterverein und die Ellgauer Bulldogfreunde. Bunte Bilder vermittelten das große Engagement des Vereins. Zusammen mit ihrem Team hatte Josefa Zwerger auch für eine wunderbare Blumendekoration in der Mehrzweckhalle gesorgt. Geschäftsführer Josef Berchtold aus Welden blickte in seinem Tätigkeitsbericht auf vier Vorstandssitzungen des Kreisverbandes zurück. So gehören 75 Obst- und Gartenbauvereine zum Kreisverband, darunter sind acht Vereine aus der Stadt Augsburg, so dass auf eine Gesamtmitgliederzahl von 16960 Mitglieder verwiesen werden konnte. Fachvorträge beispielsweise durch Kreisfachberater Bernhard Frey gehören ebenso zum Programm wie auch gemeinsame Fahrten der Kreis-Gartenfreunde nach Berlin oder Wien. Im Juni steht der Tag der offenen Gartentür an. Hier laden auf Landkreis- oder Stadtebene Gartenfreunde in ihre privaten Oasen ein. Die Verwaltung der Kasse liegt in den Händen von Sandra Wonka, die einen tadellosen Kassenbericht ablieferte. Kassenprüfer Helmut Kneißl aus Gessertshausen beantragte die Entlastung der Verbandsleitung, der dann auch einstimmig das Vertrauen ausgesprochen wurde. Paulus Metz konnte in der Kreisversammlung langjährige Ortsvereinsvorsitzende und Mitglieder der Verbandsleitung ehren. Sie wurden mit einer Urkunde und einem Vogelhäuschen beschenkt. (siehe eigener Kasten) Mit viel Herzblut stellten Anne Petruck und Anja Wagner aus Welden sowie Anja Dördelmann und Kathrin Maier aus Horgau ihre jeweilige Kinder- und Jugendarbeit in den Obst- und Gartenbauvereinen vor. „Die Gänseblümchen“ in Welden und „Die Kichererbsen“ aus Horgau sind bei ihren Gruppenleiterinnen in besten Händen. Eine Bildillustration vermittelte die Vielfalt der Angebote für Kinder- und Jugendliche und gab den Anwesenden so manche Anregung mit auf den Weg. Den engagierten Referentinnen war und ist wichtig, dass die Ehrfurcht vor der Natur, die Wertschätzung der Lebensmittel und die Liebe zur Natur an den Nachwuchs nachhaltig weitergegeben wird. Im Punkt Wünsche und Anträge durfte Vorsitzender Paulus Metz noch nachträglich ein Geschenk zum 60. Geburtstag an Geschäftsführer Josef Berchtold und zum 70. Geburtstag an seinen Stellvertreter Rupert Seiler überreichen.
Ehrungen bei der Kreisversammlung der Obst- und Gartenbauvereine in Ellgau:
15 Jahre Mitglied in der Verbandsleitung:
Johann Merk, Wehringen, Gerda Wengenmair, Biberbach, Dieter Lützow, Leitershofen.
10 Jahre Ortsvereinsvorsitzende:
Andrea Anderer, Affaltern, Helmut Rudel, Gennach, Renate Hutter, Großaitingen, Günter Wünsch, Herbertshofen, Uwe Robl, Hiltenfingen, Doris Ludes, Nordendorf.
15 Jahre Ortsvorsitzende:
Ulrich Strak, Baiershofen, Eugen Höld, Diedorf, Dieter Lützow, Leitershofen, Susanne Wiedemann, Ried-Breitenbronn, Ute Schmidt, Waltershofen.
20 Jahre Ortsvorsitzender:
Manfred Sammer, Untermeitingen.
25 Jahre Ortsvorsitzende:
Norbert Demmel, Mickhausen,
Fritz Kleiber, Augsburg – Hammerschmiede.
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
51.265
Werner Szramka aus Lehrte | 27.04.2016 | 11:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.