Lidl und Dieter-Forte-Gesamtschule schließen Lernpartnerschaft

Bei der Vertragsunterzeichnung: Personalleiter Torsten Sturies (3.v.l.) und didaktischer Leiter der Schule Michael Biallas, die Lidl-Azubis Kai Broich und Julia Gackowski mit Schülern.

Lidl und die Dieter-Forte-Gesamtschule besiegelten am 21. März in der Filiale Fichtenstraße ihre Lernpartnerschaft. Für Lidl ist es die erste Schulkooperation in Düsseldorf. Insgesamt sind rund 4.300 Düsseldorfer Schüler derzeit in diesen Lernpartnerschaften aktiv.

Zwei Wochen lang lernten die Schüler die Arbeitsabläufe in einer Filiale kennen: im Lager und in den Verkaufsräumen. Lidl präsentierte sich während des Berufsinformationsabends der Schule und stellt Praktikumsplätze zur Verfügung. Außerdem gab es ein Bewerbungstraining: die Schüler konnten ihre Bewerbungen von den Experten aus dem Unternehmen checken lassen.

Ab August bietet Lidl im Großraum Düsseldorf in zehn Filialen freie Ausbildungsplätze in den Berufen Verkäufer und Einzelhandelskaufleute an. Außerdem gibt es für Abiturienten die Möglichkeit eines dualen Studiums für die spätere Qualifizierung zur Führungskraft. Lidl zählt zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland mit rund 3.300 Filialen und über 70.000 Mitarbeitern.

Mit den Lernpartnerschaften soll durch enge Vernetzung von Schulen und Unternehmen Schülern der Einstieg ins Berufsleben erleichtert werden. Dieses Ziel soll durch praxisnahen Unterricht, Referenten in den Schulen, Berufsorientierungs-Camps, Mentoren und Coachs, Betriebserkundungen und Praktika erreicht werden. Träger der Lernpartnerschaften ist das Düsseldorfer Kompetenzzentrum „Übergang Schule/Hochschule-Beruf". Hier koordinieren die Stadt, die Arbeitsagentur, Arbeitgeberverbände, IHK, Handwerkskammer und Kreishandwerkerschaft alle Berufsorientierungsprojekte.

Vor einer Kontaktvermittlung zwischen einer Schule und einem Unternehmen wird zunächst durch die Stiftung PRO AUSBILDUNG der jeweilige Bedarf überprüft. Die gemeinsamen erarbeiteten Ziele der Netzwerkpartner werden innerhalb einer Kooperationsvereinbarung festgehalten. Das Netzwerk wird bei der Umsetzung durch PRO AUSBILDUNG unterstützt, indem regelmäßige Workshops, Erfahrungsaustausche und Evaluationsgespräche angeboten werden.

Interessierte Unternehmen und Schulen wenden sich an das Düsseldorfer Kompetenzzentrum: 0211.6690822, www.duesseldorfer-kompetenzzentrum.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.