Wetterprognose: Gibt es dieses Jahr endlich Weiße Weihnachten?

Der Winter nimmt seinen Lauf
 
Am Wochenende soll alles wegschmelzen!

Im letzten Jahr waren viele enttäuscht, dass es an Weihnachten zwar frühlingshafte Temperaturen, aber keinen Schnee gab. Im Dezember diesen Jahres sind die Chancen auf Weiße Weihnachten höher. Dieses Jahr steht nämlich im Zeichen des Mondes, was bedeutet, dass es wechselhaft und kühl werden soll. Können wir also endlich auf Schneefall an Weihnachten hoffen?

Wie sieht die Wetterprognose für den 24. Dezember in Deutschland aus? Da das ganze Jahr im Zeichen des Mondes steht, wird für den diesjährigen Winter eine Mischung aus Regen, Sonne, Schneefall und Nebel vorausgesagt. Die Chancen auf einen kalten und schneereichen Dezember stehen somit besser als im vergangenen Jahr. Wird dieses Jahr also endlich der Traum von Weißen Weihnachten wahr?

Der 100-jährige Kalender: 2013 steht im Zeichen des Mondes

Wenn wir uns in diesem Jahr an die Methode des 100-Jährigen Kalenders hängen wollen, sehen die Prognosen auf Weiße Weihnacht 2013 sehr gut aus. Da dieses Jahr im Zeichen des Mondes steht, soll das Wetter im Dezember kühl und wechselhaft werden. Im gesamten Winter sollen sich Regen, Sonne, Nebel und Schneefall gegenseitig ablösen, nachdem sich der Herbst mit einem düsteren November verabschiedet hat. Der 100-jährige Kalender sagt außerdem, dass es bereits Anfang Dezember in diesem Jahr kalt werden und viel Schnee fallen soll. Es ist demnach also gut möglich, dass der Schnee dann bis Heiligabend und auch über die Feiertage hinweg liegen bleibt, denn die Temperaturen sollen frostige Grade erreichen. Dieses kühle und trübe Wetter bleibt dann voraussichtlich bis zum Jahreswechsel.

Klimawandel unterstützt die Prognose

Prinzipiell kann man nur alle acht Jahre mit Schnee an Weihnachten rechnen. Denn um diese Zeit gibt es am Äquator eine Wintersonnwende, durch die warme Luftmassen aus der Sahara über die Alpen bis nach Nord- und Osteuropa strömen. Bedingt durch den Klimawandel kam jedoch in den letzten Jahren immer wieder eine kräftige warme Luftfeuchte in Richtung Deutschland. Diese vermischt sich dann mit der kalten Luft im östlichen Teil Europas und ermöglicht im Dezember dennoch starken Schneefall. Können wir in diesem Jahr von diesen Voraussetzungen ausgehen, steht der Weißen Weihnacht nicht mehr viel im Weg.

Update vom 5. November 2013

Ob wir uns in diesem Jahr auf Weiße Weihnachten freuen können, ist immer noch nicht ganz sicher. Erst ab Mitte November können wir mit genauen Prognosen rechnen, die uns die Wahrscheinlichkeit von Schnee an Heiligabend voraussagen.

Was sagt der Deutsche Wetterdienst?

Der Deutsche Wetterdienst kann derzeit noch nicht genau sagen, ob wir uns in diesem Jahr auf Weiße Weihnachten freuen können. Wenn man genauere Prognosen und Zahlen haben möchte, müsse man zunächst einmal von den letzten 50 Jahren ausgehen und sich nur die Wahrscheinlichkeiten von einem einzelnen Tag ansehen. Also Beispielsweise nur Heilig Abend oder nur einer der beiden Feiertagen. Da ist die Wahrscheinlichkeit dann natürlich höher, als die von mehreren schneebedeckten Tagen. Daraus ergibt sich, dass man im Süd-Osten eher von Weißen Weihnachten ausgehen kann als im Norden und Westen. Die genaue Prognose gibt es dann zehn bis sieben Tage vorher.

Geringe Chancen auf Weiße Weihnachten?

Bis jetzt waren die Aussichten auf Weiße Weihnachten 2013 gar nicht so schlecht. Jetzt sind es noch etwas mehr als zwei Wochen bis zu Heilig Abend. Doch weit und breit ist kein Schnee in Sicht. Haben wir uns doch zu früh gefreut? In dieser Woche hindert uns das Tief Yoda am Schneefall, denn es sorgt für milde Temperaturen und etwas Niederschlag in Form von Regen. Mit Schnee können wir derzeit nur im Gebirge rechnen. Diese derzeitige Wetterlage kann man auch als „Omega-Wetterlage“ bezeichnen. Diese sind vor allem bekannt für ihre Beständigkeit über Tage oder sogar Wochen hinweg. Die Chancen auf Schnee an Weihnachten stehen also derzeit eher gering. Bis jetzt sieht es so aus, als ob man in die Berge fahren muss, um in diesem Jahr Weiße Weihnachten zu erleben. Doch die genaue Prognose kann erste eine Woche vorher getroffen werden.

Wieder Grüne Weihnachten

Leider können wir auch in diesem Jahr nicht mit Weißen Weihnachten rechnen. Laut dem aktuellen Wettertrend bleibt der Schnee auch an den diesjährigen Weihnachtsfeiertagen aus, da die Temperaturen in den nächsten Tagen und Wochen viel zu warm sind. Es wird sogar bis zum Ende des Jahres weiterhin relativ mild und wechselhaft bleiben. In dieser Woche kommt erneut ein Warmluftstrom aus dem Norden und Westen zu uns. Statt Schnee gibt es für uns daher nur etwas mehr Regen und Plusgrade. Alle, die sich so sehr nach Schnee an Weihnachten sehnen, müssen entweder in die Berge fahren, oder notgedrungen noch einmal Grüne Weihnachten über sich ergehen lassen.

Hier könnt ihr euch die Stellungnahme des Deutschen Wetterdienstes ansehen:
10
29
3 8
2 6
1 4
4
1 8
1 4
3 5
16
18
15
1 13
9
1 11
1 13
10
4 9
7
3 7
4
4
3 6
5
4
4
6
4
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
22 Kommentare
6.814
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 07.10.2013 | 16:52  
18.044
Elena Sabasch aus Hohenahr | 05.11.2013 | 09:17  
6.814
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 05.11.2013 | 13:28  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.11.2013 | 17:08  
18.044
Elena Sabasch aus Hohenahr | 05.11.2013 | 20:13  
6.814
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 07.11.2013 | 16:57  
18.044
Elena Sabasch aus Hohenahr | 07.11.2013 | 17:33  
691
Martina Klein aus Bad Kösen | 20.11.2013 | 14:47  
691
Martina Klein aus Bad Kösen | 20.11.2013 | 14:51  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.11.2013 | 15:42  
691
Martina Klein aus Bad Kösen | 20.11.2013 | 16:29  
691
Martina Klein aus Bad Kösen | 20.11.2013 | 16:39  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.11.2013 | 16:48  
691
Martina Klein aus Bad Kösen | 20.11.2013 | 16:50  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.11.2013 | 17:01  
691
Martina Klein aus Bad Kösen | 20.11.2013 | 17:31  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.11.2013 | 22:32  
6.814
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 26.11.2013 | 14:32  
691
Martina Klein aus Bad Kösen | 01.12.2013 | 13:22  
13.243
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 11.12.2013 | 17:09  
27.476
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 11.12.2013 | 17:44  
6.814
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 27.12.2013 | 18:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.