Was hilft bei schweren Beinen nach dem Arbeitstag?

Sport hält fit (Foto: PublicDomainPictures_pixabay.com)

Für viele endet ein langer Arbeitstag mit schweren und schmerzenden Beinen. Stundenlanges Sitzen oder langes Stehen sind hierfür die Ursache, da in diesen Situationen vor allem die Venen belastet werden. Doch wer kann schon während der Arbeitszeit einmal zur Entspannung die Füße hochlegen? Wenn man den Schmerzen trotzdem vorbeugen will, ist regelmäßige Bewegung im Arbeitsalltag eine Lösung.

Jeder kennt es: Der schwere Gang nach Hause nach einem langen und anstrengenden Tag in der Arbeit. Doch wie kann man den Schmerzen am Besten vorbeugen? Wer sein Problem lösen will, muss auf jeden Fall am Ball bleiben – nur wer regelmäßig etwas für seine müden Füße tut, kann hinterher unbeschwert durchs Leben gehen.

Bewegung hält fit

Das A und O ist hier die Bewegung. Ausdauertraining durch Laufen, Schwimmen und Walken hält nicht nur fit, sondern hilft auch dabei im Alltag schneller auf wechselnde Bedingungen zu reagieren. So werden die Venenklappen und das Herz-Kreislauf-System trainiert. Eine weitere Möglichkeit sind stabilisierende Stützstrümpfe, die sich leicht und unbemerkt tragen lassen. Sie üben einen sanften Druck auf die Venen aus und helfen somit dabei das Blut ausreichend durch den Körper zu transportieren.

Tipps im Alltag

Durch kleinste Tricks kann man in seinen Alltag Übungen einbauen, die die Venen trainieren und den Körper fit halten. Ein Beispiel wäre die Treppe anstatt des Fahrstuhls zu benutzen oder das Heben und Senken der Ferse unterm Schreibtisch. Außerdem hält eine gesunde Ernährung den Körper in Schwung.
Bei Interesse finden Sie weitere Informationen und Tipps hier

.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.