The Bar at Buena Vista

Foto: WoWasWie.info
Dortmund: Konzerthaus |

Ferienzeit, Reisezeit

und so begab ich mich in das Dortmunder Konzerthaus und buchte eine Zeitreise nach Kuba um dort eine Bar in Buena Vista zu besuchen.

Alle waren gekommen, um der Geschichte von Toby Gough zu lauschen, der für uns seine Freunde, den unvergleichlichen Sänger Julio Alberto Fernández, den Pianisten und „Mann mit den goldenen Händen“ Maestro Guillermo „Rubalcaba“ Gonzáles, sowie den heimlichen Star von "Buena Vista", Sänger Reynaldo Creagh eingeladen hatte. Aber auch Julio Alberto Fernández, der Gentleman im weißen Anzug, Luis Chacón Aspirina Mendive "König des Rumba", Siomara Lescay und Eric Turro durften in der Bar nicht fehlen.

Und so kam es, dass, wenn die Scheinwerfer den Tresen auf der Bühne in rauchiges Licht tauchten, die Eiswürfel in den schweren Rumgläsern leise klirrten und die rassigen Tänzerinnen und Tänzer zu den karibischen Klängen der exzellenten Live-Band über die Bühne wirbelten, dass sich der unvergleichliche Charme Kubas im Handumdrehen entfaltete.

Kubanische Lebensfreude

und Musik in dem „Social Club“ in Havannas Stadtteil Buena Vista, die wohl bekannteste Bar Kubas, unterhaltsame Anekdoten aus alten Zeiten verbunden mit den mitreißenden Rhythmen der kubanischen Musik zu einer außergewöhnlichen Mischung aus Konzert und Musical, die spannende wie gleichermaßen humorvolle Geschichten um Liebe, Eifersucht und Versöhnung machten den Abend zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Wer noch eine kurze Auszeit braucht, sollte sich den Kurzurlaub nicht entgehen lassen, "Reiseinfos" und Tickets zu "The Bar at Buena Vista" findet ihr hier:
BB Promotion
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.