Freibad öffnet am 14. Mai – Gasheizung ist eingebaut

Die Schwimmmeister Robert Blaschek (r.) und sein Stellvertreter Erich Keller (l.) sind auch als Maler einsetzbar. Hier beim Streichen des Nichtschwimmers.
Donauwörth: Freibad auf dem Schellenberg in Donauwörth |

Im Freibad auf dem Schellenberg beginnt am Donnerstag, 14. Mai, um 9 Uhr die Badesaison 2015. Bis dahin müssen aber noch viele fleißige Hände aktiv sein. Die neue Filteranlage für das Nichtschwimmerbecken ist inzwischen angeschlossen, das Nichtschwimmer- wie das Springerbecken sind neu gestrichen und alle Becken gefüllt. Die neue Gasheizung für die zusätzliche Erwärmung des Beckenwassers ist installiert, der aufwändige Einbau der hierfür nötigen Steuerungstechnik erfolgt noch. Bis zum Saisonstart sollte dann alles abgeschlossen sein und die Anlage technisch einwandfrei funktionieren. Da die Wetterprognosen für die nächste Woche zudem sehr gut sind, ist man im Rathaus zuversichtlich, dass zur Baderöffnung die Solaranlage bereits für eine angenehme Wassertemperatur sorgt.
Am Nachmittag bereits Bademodenschau und Salsa-Vorführungen
Das erste Highlight der Badesaison gibt es schon am Nachmittag des ersten Badetages, wenn die ortsansässige Firma hautnah / mode & dessous den Besuchern ab 16.00 Uhr neben der aktuellen Bademode auch die neuesten Sommertrends präsentiert. Die Inhaberin Christa Lechner-Honig wird in gewohnter Weise die Show moderieren, und die Besucher erwarten neben attraktiven Modells auch Einlagen der Tanzschule „Salsa in Donauwörth“ unter der Leitung von Erland Weber. Hierzu werden wieder sehr viele Gäste aus nah und fern ins Donauwörther Freibad kommen, und als kleines Geschenk an alle Übrigens: Für alle Besucher ist am ersten Tag der Saison der Eintritt frei. Wer mag, kann dann an der Freibadkasse seine Jahreskarte erwerben.

Am 14. Juni Clubvergleichskampf
Mussten die Schwimmer des VSC Donauwörth im letzten Jahr sanierungsbedingt ihren Wettkampf nach Meitingen verlegen, so treten sie heuer am 14. Juni wieder im heimischen Freibad zum Clubvergleich an. Das neue Sportbecken hat also an diesem Tag sozusagen seine „Wettkampf-Premiere“ und gehört bis ca. 19.00 Uhr dem Leistungssport. Als kleiner Ausgleich steht den Freizeitschwimmern das Springerbecken zur Verfügung. „Dies ist für unsere erfolgreichen jungen Sportlerinnen und Sportler eine gute Gelegenheit“, so OB Armin Neudert, „sich auch einmal verdient vor heimischem Publikum zu präsentieren!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.