Historische Kirchturmuhr wiederentdeckt

Wunderwerk der Technik
Diemelstadt: Wrexen |

Bereits vor 10 Jahren fand man dieses technische Wunderwerk bei Renovierungsarbeiten in der Kirche von Wrexen.

Aber erst vor Kurzem erinnerte man sich wieder daran und fasste den Entschluss, sie in das Wrexer Heimatmuseum zu überführen.


Zu Beginn musste erst einmal die Funktionsfähigkeit des Uhrwerkes durch diverse Schlosserarbeiten sichergestellt werden. Dabei stellte sich heraus, dass das Originalpendel welches mit der sogenannten "Unruh" interagiert fehlte. Sie wurde durch einen Nachbau ersetzt.

- Auf dem Rahmen vermerkt ist der Hersteller "J.F. Weule aus Bockenem 1908" -

Von 1908 an verrichtete diese Uhr jahrzehntelang ihren Dienst im Wrexer Kirchturm, bevor sie durch eine elektrische Anlage ersetzt wurde.

Das mechanische Laufwerk nebst Glockenwerk wurde über zwei Gewichte an Stahlseilen in Bewegung gesetzt. Durch die Länge der Stahlseile betrug die Laufzeit der Uhr ca. 7 Tage, ehe sie mit einer Handkurbel wieder aufgezogen werden musste.

Das Innenleben der Uhr mit ihrem "Herzschlag", strahlt eine Lebendigkeit aus, die eine digitale Funkuhr von heute niemals erzeugen könnte.

Betrachten kann man dieses Uhrwerk demnächst im Heimatmuseum Wrexen, dessen Saisoneröffnung für den 10. Mai 2014 geplant ist.
4
2
5
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Terminkalender Diemelstadt 2015 | Erschienen am 07.01.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 24.01.2014 | 11:19  
1.580
Georg Schmidt aus Diemelstadt | 24.01.2014 | 11:41  
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 24.01.2014 | 12:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.