Holzhäuser Wanderfreunde bleiben ihrer Tradition treu

Wie in vielen Jahren vorher stand auch im Jahr 2013 für die Wanderfreundinnen und Wanderfreunde Holzhausen im OHGV als Letztes die Wanderung "Zwischen den Jahren" im Plan. Ist sie doch stets eine Möglichkeit, um das Herz-Kreislauf-System und den Stoffwechsel nach den Feiertagen wieder anzukurbeln.
Und dazu hatte Wanderleiter Hans-Martin Müller eine Tour auf teils selten benutzten Wegen in den heimatlichen Gefilden ausgesucht, welche aber auch möglichen metereologischen Eventualitäten vorbeugen sollte. Aber am Wandertag gab es dann keinerlei Probleme. Pünktlich um 10.00 Uhr war der Abmarsch "Unter der Linde".
Nach einer kurzen Begrüßung setzten sich die 35 Teilnehmer erst einmal in Richtung Mornshausen in Bewegung, zuerst auf der Grabenheckerstraße aufwärts. Oben angekommen wandten wir uns nach rechts und nach einigem Auf und Ab gelangten wir fast schon nach Mornshausen, liefen aber dann hinter dem Steinhardt bis zum Hundsrück.
Dort auf der Höhe hatten wir einen herrlichen Blick auf Mornshausen und die nähere Umgebung. Ein Grund mehr, hier eine Rast einzulegen (und dabei entstand auch unser Gruppenfoto). Weiter ging es dann über den Hundsrück und vorbei an der Schutzhütte Hommertshausen bis in den Ort hinein. Unser nächstes Ziel war dann ein kleiner Aussichtspunkt unterhalb der Schutzhütte Dautphe, der für jeden Wanderer einen tollen Ausblick auf Dautphe und einen Teil des Lahntales bietet.
Von hier waren es bis zur Einkehr im "Landhaus Werner" nur noch zwei Kilometer. Die Einkehr war auch nötig, denn nach erst Sonnenschein fing es plötzlich an zu regnen. Gut gegessen, gestärkt und erholt, sowie gut gelaunt, auch weil die Sonne wieder schien, war der Rest der Strecke bis nach Holzhausen nur noch ein wie ein "großer Katzensprung" wie eine Wanderfreundin witzelnd bemerkte. Unterhalb des Wurstberges gab es dann noch einen Halt, bei dem sich Reiner Debus im Namen aller beim Wanderführer des Tages für die Vorbereitung und Führung dieser Tour herzlich bedankte und gleichzeitig allen ein gutes, gesundes und auch erfolgreiches neues Jahr wünschte. Und so waren die erwanderten 14 Kilometer sicher ein guter Abschluss für 2013 und vielleicht auch schon ein ordentlicher Anfang für das Jahr 2014.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.