Presseerklärung: Bürger wehren sich in Hülptingsen gegen Windpark

Presseerklärung

Am 7.04. trafen sich 50 Bürger, die gegen das Aufstellen von Windrädern im Landschaftsschutzgebiet und Naherholungsgebiet am Rande von Hülptingsen sind. Besonders die Bürger des Neubaugebietes waren entsetzt über die Entscheidung hier Flächen für Windräder auszuweisen.

Einstimmig wurde beschlossen die Bürgerinitiative Burgdorf Ost (BiBo) zu neuem Leben zu erwecken, da dasselbe Ziel verfolgt wird, nämlich den Naherholungswert für ganz Burgdorf zu erhalten. Statt einer drohenden Vermaisung, Schwerlastverkehr und Grundwasserverunreinigung bedrohen die Menschen jetzt Infraschall, Schattenwurf und Eisschlag, sowie Tag- und Nachtbefeuerung der Windkraftanlagen. Alle Hülptingser Bürger, die sich in der Bürgerinitianive „keine Stromtrasse durch das Burgdorfer Holz engagieren“ sind auch hier aktiv, da in das sensible Gebiet von Aueniederung und Burgdorfer Holz weder ein Windpark mit 200m hohen Anlagen gehört noch eine 75m hohe dreitrassige Gleichstromleitung, die eine kilometerbreite Schneise in die Landschaft und das Burgdorfer Holz schlägt.

Als Sprecher der BiBo wurden einstimmig Harald Baumgarten und Angelika Möller gewählt. Eine ebenfalls gewählte Steuergruppe wird weitere Aktionen planen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.455
Christine Gross aus Burgdorf | 10.04.2015 | 18:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.