War es ein Unfall oder war es Mord

Es war gestern Abend 18 Uhr in Apolda.Der Tatort in der Dr.Külzstraße Nr 4 war abgesperrt und gut beleuchtet ,die Spurensicherung war noch vor Ort und hatten alle Hände voll zu tun.Die Straßenverhältnisse waren eigentlich optimal um mit dem Drahtesel eine Runde durch die Stadt zu drehen.Das Fahrrad sah ziehmlich demoliert aus, man konnte es erahnen das der Radfahrer bei diesem Zusammenstoß schlechte Karten hatte.
Verschiede Pressevertreter waren vor Ort um über das erste Krimi-Dinner das in der Kulturfabrik Apolda stattfand zu berichten.Klaus Jäger las aus seinem neuestem Krimi "Rostbratwurst" der aus der Journalistenszene einen realistischen Blick hinter die Kulissen gab. Das Dinner wurde von Martin Schütze gekocht der sonst im Bad Sulzaer Ratskeller den Kochlöffel schwinkt, dort gibt es ,so habe ich es schon mehrfach gehört, das beste Staek in unserer Umgebung. Ihm zur Seite stand der Besitzer und Koch der Gaststätte Himmereich Kai Richter. Natührlich haben noch viel mehr Leute hinter den Kulissen dazu beigetragen das dies ein sehr schöner Abend wurde.Wie ich von Frau Müller hörte ,die hinter all dem ganzen die Fäden zusammen gehalten hat, wird es auf jedem Fall eine Wiederholung des Krimidinners geben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.