Im Feld - von Tieren und von Technik

Die alte gemauerte Brücke ins Feld - hier sind die Kinder früher auch Schlitten gefahren
Bad Arolsen: Im Feld | Nach längerer Zeit bin ich am Dienstag - am letzten Tag des Jahres 2013 - mal wieder über die Aar ins Feld spaziert (am See war mir zu viel Betrieb). Es war kaum Wind und ein strahlend blauer Himmel.
Unterhalb der Wetterburg führt der Weg über die alte Backstein-Brücke, dies war früher für die Bauern der kürzeste Weg auf ihre Felder. Inzwischen sind die 4 Höfe dort ins Feld ausgesiedelt und er gehört zum Wanderweg-Netz dieser Gegend.
Im Aartal sind einige Häuser und die Bewohner halten auf den dazu gehörenden Grundstücken jede Menge Tiere - hier tummeln sich zeitweise freilaufende Hasen, verschiedene Hühner, Enten, Gänse, viele Schafe und ein Schwan. Nicht alle sind immer zu sehen - aber einige Schafe stoben diesmal nicht gleich panisch vor mir davon. Auf dem Rückweg erwischte ich dann noch einige Enten am Bach.
Weiter ging der Weg - bei einem Bauern habe ich aus dem offenen Stall Glockengeläute (wie bei den Almkühen) gehört und so musste ich einen Blick hinein werfen - die Bimmel-Kuh war eine besonders hübsche Braune - wie von der Alm. Es hatte wohl grade frisches Futter gegeben, die Kühe streckten ihre Köpfe durch die Raufe und ließen es sich schmecken.
Leider ist mir der Bauer nicht über den Weg gelaufen, sodass ich ihn mal wieder über alles Wissenswerte ausfragen konnte.
Gleich neben dem Stall auf der großen Wiese - da weiden sonst die Kühe - graste unbeirrt durch mich eine Gruppe Nilgänse im für Silvester ungewöhnlich kräftigen Grün......
Dann kam ich zum Bahnübergang - diesen Umbau hatte ich noch nicht gesehen.
Zwischen den Höfen verläuft die 1987 stillgelegte und 1998 wieder reaktivierte Strecke 'Kassel - Korbach' der Kurhessenbahn und hier wurde nun in den letzten Wochen ein 'Begegnungsbahnhof' gebaut. Ein Stückchen der Strecke, so ca. 500 Meter, ist jetzt 2gleisig, an dieser Stelle muss jeweils ein Zug warten und den anderen langsam vorbei'rauschen' lassen. Die Züge fahren im Stundentakt in beide Richtungen und sollen durch dieses Ausweichgleis ca. 17 Min. schneller für einen passenderen Anschluss an die ICEs in Kassel-Wilhelmshöhe sein.
Hier ist keine Zusteigemöglichkeit, das kann man am Bahnhof in Külte, in Volkmarsen oder in Arolsen.
Als ich auf den Übergang zu ging kamen zwei Bahnen 'angebummelt', sie fahren hier noch sehr langsam - so konnte ich gleich eine Reihe Fotos machen. Später auf dem Rückweg kam die nächste Begegnung - und noch mehr Fotos......
Mein Weg führte mich noch in Richtung Külte bis zu meinem Lieblingsbaum, dort machte ich etliche Umland-Fotos und dann ging es wieder zurück - am Stall vorbei , über die Aar und nach Hause.
1 9
7
9
2 9
2 6
10
7
1 8
7 9
6
8
1 9
1 6
7
7
7
5
5 6
6
3 6
8
6 11
13
12
1 7
1 9
6
8
9
9
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
11.934
Volker Beilborn aus Marburg | 03.01.2014 | 12:33  
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 03.01.2014 | 12:53  
57.285
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 03.01.2014 | 17:04  
37.430
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 03.01.2014 | 21:02  
27.410
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 03.01.2014 | 22:36  
8.811
Günter Hoolmann aus Bad Arolsen | 04.01.2014 | 11:57  
6.372
Kurt Rabe aus Edertal | 04.01.2014 | 13:13  
18.272
Martina Köhler aus Göhren | 04.01.2014 | 18:49  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 05.01.2014 | 09:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.