EHC feiert Auswärtssieg gegen Woodstocks

Spielertrainer Marc Streicher
Augsburg: Eishalle | Am Samstag ab 20:30 kam der EHC Königsbrunn zu einem ungefährdeten Auswärtssieg gegen die Woodstocks. Im Gegensatz zum knappen Hinspiel ließen die Brunnenstädter im letzten Vorbereitungsspiel nichts anbrennen und erspielten ein klares 0:8 gegen einen kämpferisch starken, aber überforderten Gegner.

Von Anfang an drückte der EHC auf die Führung, die Woodstocks waren meist in der Defensive. Das erste Drittel wurde so mit 1:0 gewonnen, Königsbrunn ließ viele Chancen liegen. Im 2. Drittel brachen dann alle Dämme, der EHC spielte effektiver und münzte seine Gelegenheiten in Tore um, so dass es zum Drittelende schon 0:7 für Königsbrunn stand. Das letzte Drittel begannen die Woodstocks stärker und versuchten mit viel Einsatz den Ehrentreffer zu erzielen. Sie wurden aber nicht durch ein Tor belohnt, den letzten Treffer markierten die Königsbrunner, so dass es am Ende 0:8 für den EHC stand.

Aufgrund einer konzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung war der Sieg hochverdient. Spielertrainer Marc Streicher war angetan von seinem Team, mahnte aber dennoch an: „Im letzten Drittel hatten wir plötzlich die Konzentration verloren, daran müssen wir noch arbeiten.“

Tore: 1:0 Schütz (Rentel)(9.), 2:0 Rentel (Pandel)(21.), 3:0 Wilaschek K. (24.), 4:0 Strehler (Streicher)(27.), 5:0 Traxinger (Wilaschek M.)(31.), 6:0 Schütz (Rentel)(36.), 7:0 Hartmann (Tschenk)(37.), 8:0 Wilaschek K. (Hartmann)(52.)

Strafen: Königsbrunn 4 Woodstocks 10 Zuschauer: 120

Bild: Rudolf Langemann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.