Soziale Berufe beim Mobbing Spitzenreiter!

„Mobbing ist ein Geschehensprozess in der Arbeitswelt, in dem destruktive Handlungen unterschiedlicher Art wiederholt und über einen längeren Zeitraum gegen Einzelne vorgenommen werden, welche von den Betroffenen als eine Beeinträchtigung und Verletzung ihrer Person empfunden werden und dessen ungebremster Verlauf für die Betroffenen grundsätzlich dazu führt, dass ihre psychische Befindlichkeit und Gesundheit zunehmend beeinträchtigt werden, ihre Isolation und Ausgrenzung am Arbeitsplatz zunehmen, dagegen die Chancen auf eine zufriedenstellende Lösung schwinden und der regelmäßig im Verlust ihres bisherigen beruflichen Wirkbereichs endet.“
WOLLMERATH/ESSER (2001)


"Die häufigste Mobbinghandlung ist die, die negative Konsequenzen für das soziale Ansehen einer Person hat. Das Verbreiten von Gerüchten oder Unwahrheiten zielt darauf ab, das persönliche und ggf. auch fachliche Ansehen der betroffenen Person infrage zu stellen oder zu schädigen bzw. sie durch das Verbreiten von vagen Verdächtigungen oder gezielten Falschaussagen in Misskredit zubringen... ."


Auszüge aus dem Mobbingreport:


http://www.baua.de/cae/servlet/contentblob/682700/...
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 04.02.2015 | 06:14  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 04.02.2015 | 10:44  
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 04.02.2015 | 12:24  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 04.02.2015 | 13:06  
896
Gabriele B. aus Gersthofen | 05.08.2015 | 14:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.