Zur Sache Königstherme - Gute Nacht Königsbrunn

EX – Kreis – und Stadtrat Kurt Aue nimmt zur Sache Königstherme wie folgt Stellung




Als einer der sehr aktiven Mitentscheider für den Bau der Königstherme bedauere ich die Entscheidung des Rates der Stadt Königsbrunn den Kauf der Königstherme abzulehnen. Mit etwas Mut, statt Wankelmut könnte man ohne Weiteres das Thema stemmen. Für die Bürger der Stadt und für das Image der Stadt ist es tödlich auf diese Attraktion Königstherme zu verzichten. Das jetzt der neue Bürgermeister der Leittragende für diese Entscheidung ist, dafür kann er sich bei seinem Vorgänger bedanken. Denn wen man das Erbbaurecht hat, dann hat man auch die Pflicht nach dem Rechtem zu schauen. Die Anschuldigungen und Klagen gegen die Familie Deyle kann ich nicht so stehen lassen. Man vergisst total was die Königstherme zum Image der Stadt beigetragen hat. So erinnere ich an die zahlreichen Spenden an Vereine und Organisationen. Der Eishockeyverein wäre schon lange tot, hätte ich nicht die Familie Deyle immer wieder das Rettungsseil ausgeworfen. Auch die vielen Behinderten, für die Deyle ein großes Herz hat, sind ewig zu Dank verpflichtet. Gute Nacht Königsbrunn !


Kurt Aue




Kurt Aue

Karl Settele Strasse 7

86179 Augsburg
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.