Firmenbesuch im Hause Humbaur

Bild v.l.n.r.: Robert Langlotz (Geschäftsleitung Vertrieb/Marketing), Monika Niederreiner (Leiterin Unternehmenskommunikation), Heinz Liebert (Stellvertreter des Landrats) und Ulrich Gerhardt (Büroleiter des Landrats).

Stellvertreter des Landrats zu Gast in Gersthofen

„30 Jahre Humbaur – 30 Jahre Anhänger von Qualität“. Das ist wahrlich ein Grund, einmal hinter die Kulissen zu schauen“, so Heinz Liebert, Stellvertreter des Landrats, bei seinem Firmenbesuch Anfang September. „Ich fahre täglich am Firmensitz dieses traditionellen Familienunternehmens vorbei und besitze auch selbst einen Humbaur Anhänger“, so der Kommunalpolitiker weiter.

Die Firma Humbaur ist einer der führenden Anhängerhersteller Europas, behauptet sich seit 1985 erfolgreich auf dem deutschen Markt und ist eines der größten Unternehmen der Stadt Gersthofen. Humbaur steht für eine eindrucksvolle Erfolgsgeschichte: 480 Mitarbeiter fertigen Humbaur-Anhänger an zwei Produktionsorten in Deutschland und im vergangenen Jahr konnte die Humbaur GmbH über 100 Millionen Euro Umsatz verbuchen. In den vergangenen 30 Jahren haben über 700.000 Anhänger den Weg zum Kunden gefunden. Mehr als 350 Humbaur-Händler bilden zudem in Deutschland ein enges Servicenetz und garantieren Kundennähe.

So war nach der kurzen Unternehmenspräsentation die Werksführung, bei der die modernsten Fertigungsprozesse vorgestellt wurden, für Liebert natürlich der Höhepunkt seines Besuchs. „Der Landkreis kann wirklich stolz sein, solche Vorzeigeunternehmen bei sich beheimatet zu wissen“, so Liebert zum Abschluss des Firmenrundgangs.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 17.12.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.