Drei erfolgreiche Betriebe im Augsburger Land verraten ihre Techniken

Margit Jungwirth-Karl, Bürgermeisterin Walkertshofen; Roland Reigbert, Geschäftsführer Furwa und Landrat Martin Sailer

Landrat Martin Sailer besucht Furwa, PWG und Malerbetrieb Lehle in Walkertshofen

Snowboards, Handtaschen, Mousepads oder Handyhüllen – diese Produkte gibt es auch aus Holz. Hergestellt werden sie von verschiedenen Industriekunden der Firma Furwa aus Walkertshofen, die der älteste Hersteller von Furnierkanten weltweit ist. Furnier ist eine dünne Holzschicht, die aus dem Baumstamm geschält bzw. geschnitten wird. Furwa produziert Holzfurniere speziell auf den Wunsch des Kunden abgestimmt. Geschäftsführer Dipl. Ing. Roland Reigbert, der selbst eine Brille aus Holz trägt, empfing Landrat Martin Sailer und Bürgermeisterin Margit Jungwirth-Karl und zeigte in seinem Showroom einige der außergewöhnlichsten Produkte seiner Kunden. Das neuste Produkt sind Steckkarten aus Holzfurnier mit Chip, vergleichbar mit einer EC-Karte. Drei Viertel des Umsatzes macht die Firma jedoch mit Möbel- und Automobilherstellern.

Furwa zählt zu den wichtigsten Kunden der nur wenige hundert Meter entfernten PWG VeneerBackings GmbH, die der Landrat ebenfalls besuchte. PWG macht das an sich zerbrechliche Material Holzfurnier bearbeitbar, indem das Holz mit Hilfe eines speziellen, teilweise selbst produzierten Leims mit einem Vlies verklebt wird.

Die Stärke der beiden Firmen besteht darin, dass sie komplett individuell und vielfältig auf jeden Kundenwunsch eingehen können.

Landrat Martin Sailer war begeistert: „Ich hätte nicht gedacht, dass hinter so unscheinbaren Fabrikgebäuden in Walkertshofen so spannende Betriebe stecken. Den beiden Firmen wünsche ich weiterhin viel Erfolg“.

Anschließend besuchte Landrat Martin Sailer noch den Malerbetrieb Lehle. Das Geschäftsfeld des in Walkertshofen ansässigen Betriebs erstreckt sich über sämtliche Tätigkeiten vom Rohbau bis zur Renovierung, die mit Putz und Farbe zu tun haben. Besonders bemerkenswert fand der Landrat auch, dass der Betrieb drei Auszubildende ausbildet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.